zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

Bodegas Ribera del Duratón / Fam. Magaña

Rund 80 Kilometer nördlich von Segovia liegt das Weingut der Familie Magaña, welches von Vater Luis Magaña Mitte der 1980er Jahre erworben wurde. Heute sind die beiden Schwestern Sofia und Natalia am Ruder.

Das Gebiet grenzt an die Ribera del Duero und der Fluss Duratón mündet in den Duero ein. (Ein Tipp für Naturfreunde: Am Duratón befindet sich eines der grössten Naturreservate Europas für Geier. Ein Beobachtungsausflug per Kanu lohnt sich unbedingt!) Luis Magaña pflanzte damals nach eingehendem Studium der Böden und der klimatischen Verhältnisse als Erster in dieser Zone Syrah. Malbec und Tempranillo wurden ebenfalls in den Rebsortenspiegel aufgenommen.

Rotweine von Bodegas Ribera del Duratón / Fam. Magaña

Duratón Syrah
Nur noch 20 Flaschen
Vegan
Pago la Moravia
Nur noch 24 Flaschen
Vegan
Duratón Syrah
Vegan

Die tonhaltigen Böden sind teilweise mit grossen, runden Steinen bedeckt, die einen an Weingärten im Châteauneuf-du-Pape erinnern. Sie sind gute Wärmespeicher auf dieser Höhenlage (920 m ü. M.) mit ausgeprägt kontinentalem Klima, welches lange, harte Winter und heisse Sommer mit sich bringt. Da die Reblagen in keinem offiziellen Herkunftsgebiet (Denominación de Orígen - DO) liegen, muss sich Natalia an keine einengenden Vorgaben und Richtlinien halten und kann ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Sie ist frei in der Auswahl der Traubensorten, in der Länge des Ausbaus (sie verwendet ausschliesslich französische Barriques) und der Zusammensetzung der Cuvées. In jedem Fall entstehen erstklassige Weine mit Persönlichkeit, denen die bescheidene Bezeichnung „Vino de la Tierra de Castilla y León" gar nicht abträglich ist.

Winzer

Roland und Karin Lenz

Roland und Karin Lenz

Wer behauptet, in Mostindien gebe es nur Äpfel, liegt natürlich falsch. Fahren Sie mit Wanderschuhen ausgerüstet an einem schönen Sonntagmorgen zur Kartause Ittigen. Der Komplex ist sehenswert und man kann sich einen heissen Kaffee gönnen, bevor es losgeht. Von dort führt der Wanderweg nach Ossingen durch Wald und Reben der grossartigen Lage Iselisberg, die perfekt nach Süden ausgerichtet ist. Der Lohn ist eine herrliche Fernsicht und zwischendurch eine interessante Weindegustation, zum Beispiel bei Karin und Roland Lenz.

Weiterlesen
Dr. Bürklin-Wolf / Fam. Bürklin

Dr. Bürklin-Wolf / Fam. Bürklin

Die Pfalz wird gerne die „deutsche Toskana“ genannt und das nicht zu Unrecht. Schon die Römer fühlten sich hier sehr wohl und an die Heimat erinnert. Im Schutz des Pfälzerwaldes herrscht ein mildes Klima, welches Mandel- und Feigenbäume, Pinien und Zypressen wachsen lässt und der Landschaft ein südländisches Flair verleiht.

Weiterlesen
Charles Bonvin SA / André Darbellay

Charles Bonvin SA / André Darbellay

Hoch über Sion auf dem Clos du Château befindet sich das Herzstück des ältesten Weinhandelshauses im Wallis. Der Blick schweift über das hier weite Rhonetal, trifft auf die beiden Burghügel von Tourbillon und Valère und weidet sich an dieser grandiosen Rebenlandschaft mit ihren unzähligen Terrassen.

Weiterlesen