zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

Graf Trauttmansdorff

Das Burgenland ist eine reizvolle, hügelige Landschaft mit schmucken Weinbaudörfern. Eines davon ist Horitschon im Mittelburgenland, auf dessen Gemeindegebiet die Trauben für Max Trauttmansdorffs Weine gehegt und gepflegt werden. Ungarn und die Pannonische Ebene, die das Klima mit warmen Winden stark beeinflusst, sind nicht weit entfernt.

Von Horitschon kann man auf kleinen Strassen in wenigen Minuten über die grüne Grenze nach Sopron und ans Ufer des ungarischen Teils des Neusiedlersees gelangen. Einige Winzer hier besitzen Weingärten sowohl in Österreich wie auch in Ungarn, so auch Franz Weninger, der selber mit seinem Sohn hervorragende Weine produziert. Er ist massgeblich beteiligt an der Entstehung der Trauttmansdorff-Weine. Sie werden in seinem Weingut gekeltert und ausgebaut. Nebst ihm ist Mario Olivero, Önologe von Marchesi Alfieri im Piemont, für die Weinbereitung verantwortlich. Wie das kommt? Marchesi Alfieri ist im Familienbesitz von Max Trauttmansdorffs Ehefrau.

Rotweine von Graf Trauttmansdorff

In Stock
Blaufränkisch Reserve (Horitschon)
Nur noch 5 Flaschen
Bio/biodynamisch zertifiziert
In Stock
Park Classic Blaufränkisch
Integrierte Produktion zertifiziert
In Stock
Cuvée Peter
Integrierte Produktion zertifiziert

Das Burgenland ist Rotweinland und vor allem Blaufränkischland. In tiefgründigen, lehmigen Böden findet der Blaufränkisch optimale Bedingungen. Die Rebsorte ist vor allem in den ehemaligen Ländern der Habsburgermonarchie verbreitet. Sie kann langlebige Weine hervorbringen mit ausgeprägter Gerbstoff- und Säurestruktur, tiefdunkler Farbe, intensivem Geschmack und typischer Brombeeraromatik. Zweigelt, Merlot und Cabernet Sauvignon sind im Burgenland ebenfalls fester Bestandteil des Rebsortenspiegels und Partner für moderne Cuvées. Max Trauttmansdorff hat einen verpflichtenden Familiennamen. Er bedeutet so viel wie „ihm vertraut man das Dorf an". Seinen Weinen können Sie vollstes Vertrauen entgegenbringen. Nicht zuletzt auch weil die Reben nach biologischen Methoden gepflegt werden und deren Ernte seit Jahrgang 2009 biozertifiziert ist.

Winzer

Il Molino di Grace

Il Molino di Grace

Frank Grace erwarb dieses Weingut 1995, nachdem er und seine Frau sich auf einer Italienreise in die Gegend des Chianti verliebt hatten.

Weiterlesen
Château Fourcas-Borie

Château Fourcas-Borie

Familie Bruno Borie, die zugleich Inhaber von Château Ducru-Beaucaillou 2e Cru Classé in Saint Julien) ist, erwarb 2009 das Château Fourcas Dumont und nannte es von da an Château Fourcas-Borie.

Weiterlesen
Bodegas Amézola de la Mora

Bodegas Amézola de la Mora

Seinen Ursprung hat das Weingut der Familie Amézola de la Mora im 19. Jahrhundert. Es genoss schon damals einen guten Ruf in weiten Teilen des Landes. Mit dem Auftreten der gefürchteten Reblausplage fand jedoch die Produktion leider ein Ende. 1986 wurde das Familiengut von Iñigo Amézola de la Mora wieder zum Leben erweckt.

Weiterlesen