zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
In Stock
Noir Sauvage

Noir Sauvage

IGP Coteaux du Libron, Alma Cersius, 2014

750 ml
CHF 17.80
Traubensorte: Grenache
Produzent: Alma Cersius
Herkunft: Frankreich / Languedoc-Roussillon / Coteaux du Libron
CHF 17.80
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 28916714
Traubensorte: Grenache
Produzent: Alma Cersius
Herkunft: Frankreich / Languedoc-Roussillon / Coteaux du Libron

Beschreibung

Dieser Grenache überzeugt mit seiner tollen, reifen Aromatik nach Brombeeren und Preiselbeeren, ergänzt von exotischen Gewürzen und dem Duft der südfranzösischen Landschaft mit ihren mediterranen Kräutern, Sträuchern und Blumen. Am Gaumen wirkt er samtig und füllig dank seinen reifen, weichen Gerbstoffen. Er erinnert an die Weine des berühmten Châteauneuf-du-Pape-Gebietes. Seine Heimat liegt ja auch nicht allzu weit entfernt davon. Wetten, dass Sie sich in diesen "wilden Cousin" des grossen Châteauneuf verlieben werden?

Angaben

Herkunft: Frankreich / Languedoc-Roussillon / Coteaux du Libron
Traubensorte: Grenache
Genussreife: 1 bis 4 Jahre
Servicetemperatur: 16 bis 18 °C
Trinkempfehlung: Lateinamerikanische Küche, Gulasch, Boeuf bourguignon, Lammgigot aus dem Ofen, Währschafte Eintöpfe mit Hülsenfrüchten
Vinifikation: lange Maischegärung, Überpumpen des Tresterhuts
Ausbau: im Stahltank, auf der Hefe
Ausbaudauer: 3 Monate
Volumen: 13.5 %
Länder

Frankreich

Frankreich – Philosophie in Flaschen

Gemäss der französischen Philosophie hat Wein Ausdruck des Bodens und des Klimas zu sein. Hierfür steht das Schlagwort „Terroir“. Dieses Terroir macht jeden Wein anders, viele besonders gut. Französischer Wein wird weltweit als Ausdruck kultureller Vollkommenheit angesehen. Der Franzose glaubt, dass der Mensch für die Qualität zuständig ist, die Rebsorte für den Charakter und die Natur für die Menge der Beeren. Die Philosophie lässt sich so auf den Punkt bringen: „Die Wahrheit ist der Weinberg, nicht der Mensch.“

Regionen

Languedoc-Roussillon

Languedoc und Roussillon: Der Weingigant im Süden

Das grösste zusammenhängende Weinbaugebiet Frankreichs beginnt am westlichen Ufer der Rhône und zieht sich über 240 Kilometer in westlicher Richtung bis nach Banyuls-sur-Mer an der Grenze zu Spanien. Das Gebiet ist ein unerschöpfliches Reservoir von fülligen Weinen aus internationalen Sorten, doch die Spitzencrus dieser Region stammen aus verschiedenen Regional-Appellationen, in denen alteingesessenen Sorten wie Carignan und Grenache (rot) sowie Picpoul oder Bourboulenc (weiss) ausserordentlich charaktervolle Weine ergben.

Unterregionen

Coteaux du Libron

Coteaux du Libron: Südlicher Charme im Glas

Die Ursprungsbezeichnung Coteaux du Libron ist nach dem gleichnamigen Fluss benannt, der im südlichen Languedoc in den Ausläufern der Cevennen entspringt und nach 44 Kilometern ins Mittelmeer mündet. Unter der Bezeichnung Coteaux du Libron kommen heute mehrheitlich Weine aus internationalen Sorten wie Syrah, Cabernet Sauvignon oder Chardonnay auf den Markt, die sich mit ihrem guten Verhältnis zwischen Qualität und Preis auszeichnen.

Trauben

Grenache

Grenache kommt selten allein

Spanier und Sardinier machen sich den Grenache streitig: Beide behaupten, er stamme aus ihrem Land. Tatsächlich tauchte er hier wie dort schon im 16. Jahrhundert auf. Doch eine grosse Zahl von Mutationen in Spanien weist darauf hin, dass er auf der Iberischen Halbinsel länger verwurzelt ist. Der Grenache ist fleischig und würzig mit herrlicher Fruchtsüsse und satten Aromen von Brombeere, Cassis, Pflaumen und Pfeffer. Unter dem Namen Garnacha steuert er dem Rioja seine Fülle bei. Auf Sardinien heisst er Cannonau, dort ergibt er kräftige, ausdrucksstarke Tropfen. Seine Hochburg aber liegt in Frankreich. Grenache ist der Star im Châteauneuf-du-Pape und fliesst in viele andere Assemblagen des Südens ein. Seine bevorzugten Partner: Syrah und Mourvèdre. Dieser Blend ist auch im Ausland sehr beliebt – in Australien nennt man solche Tropfen schlicht «GSM».