zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
Rocca Rubia Riserva

Rocca Rubia Riserva

DOC Carignano del Sulcis, Cantina Santadi, 2014

750 ml
CHF 21.90
Traubensorte: Carignan
Produzent: Cantina Santadi
Herkunft: Italien / Sardegna / Carignano del Sulcis
CHF 21.90
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 35127714
Traubensorte: Carignan
Produzent: Cantina Santadi
Herkunft: Italien / Sardegna / Carignano del Sulcis

Beschreibung

Opulent und von intensiver Farbe mit explosiven Fruchtaromen die an Waldbeeren und Kompott erinnern. Im Gaumen sehr reich und elegant mit feinsten Tanninen und Röstaromatik vom Ausbau in Barriquen.

Angaben

Herkunft: Italien / Sardegna / Carignano del Sulcis
Traubensorte: Carignan
Genussreife: 2 bis 5 Jahre
Servicetemperatur: 16 bis 18 °C
Trinkempfehlung: Würzige Grilladen, Lammgigot aus dem Ofen, Saltimbocca, Käseplatte, Spaghetti alla bolognese, Spaghetti con sugo al basilico
Vinifikation: vollständig entrappt, kurze Maischegärung
Ernte: Handlese
Ausbau: in neuen Barriques
Volumen: 14.5 %
Länder

Italien

Italien – wo Wein ein Lebensgefühl ist

Die italienischen Weinregionen sind äusserst vielfältig und so präsentieren sich auch ihre Weine. Etablierte Sorten wie Merlot, Syrah oder Sauvignon sind gerade einmal auf 15 Prozent der gesamten Rebfläche zu finden. Die restlichen 85 Prozent sind für autochthone, also einheimische Rebsorten reserviert. Über 2000 verschiedene Rebsorten wachsen unter unterschiedlichsten Bedingungen und werden mit verschiedenen Techniken zu Weinen, welche im internationalen Weinmarkt in der obersten Liga mitspielen, gekeltert.

Regionen

Sardegna

Sardinien: Der Wein-Schmelztiegel

Die zentrale Lage im Mittelmeer hat dazu geführt, dass verschiedenste Völker die sardinische Weinkultur mitgeprägt haben. Leider wurde dieser enorme Reichtum an alteingesessenen Sorten lange nicht genutzt. Doch seit einigen Jahren ist auf der Insel ein dynamischer Qualitätsprozess festzustellen. Vor allem rote Cannonau di Sardegna, wie die Grenache in Sardinien genannt wird, und die weissen Vermentino-Crus aus Gallura sind Garanten für Spitzencrus.

Trauben

Carignan

Hitziger Querkopf

Der rote Carignan ist eine hitzeliebende Mittelmeertraube. Er hat von allem etwas mehr als andere Sorten: mehr Farbe, mehr Tannin, mehr Säure. Aus ihm allein einen harmonischen Wein zu keltern, ist nicht leicht. Darum trifft man ihn meist als Assemblagepartner, etwa in den Tropfen der Côtes du Rhône. In Spanien heisst er Mazuelo und ist Bestandteil des traditionellen Rioja-Rezepts. Er sorgt für das Säurerückgrat der Weine. Die spannendsten reinsortigen Exmplare kommen von den Schieferhängen des katalanischen Priorats, von alten Buschreben in Chile oder aus Sardinien, wo man ihn als Carignano kennt. Richtig gekeltert entwickelt dieser Querkopf ein sattes Bouquet von Pflaume und dunklen Früchten. Sein Ursprung liegt im nordwestspanischen Aragonien nahe der Stadt Cariñena. Nach ihr ist auch das umliegende Weingebiet benannt. Damit es keine Verwechslung mit der Rebsorte gibt, heisst diese dort Samsó.