zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
Il Volano
Vegan

Il Volano

IGT Chianti, Il Molino di Grace, 2010

1500 ml
CHF 28.–
Traubensorte: Sangiovese, Merlot
Produzent: Il Molino di Grace
Herkunft: Italien / Toscana / Chianti
CHF 28.–
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 35109810
Traubensorte: Sangiovese, Merlot
Produzent: Il Molino di Grace
Herkunft: Italien / Toscana / Chianti

Eigenschaften und Herkunft

Strahlendes Rubinrot. Das Bukett ist geprägt von floralen und fruchtigen Aromen. Am Gaumen mit guter Struktur und ausgewogen, weiche Tannine, fruchtbetonter Nachhall.

Angaben

Herkunft: Italien / Toscana / Chianti
Traubensorte: Sangiovese, Merlot
Genussreife: 2 bis 5 Jahre
Servicetemperatur: 16 bis 18 °C
Trinkempfehlung: Italienische Antipasti, Schweinsfilet mit Pflaumen, Spaghetti alla bolognese, Spaghetti con sugo al basilico, Pizza oder Flammkuchen
Vinifikation: Gärung im Stahltank, Untertauchen des Tresterhuts
Ausbau: im Stahltank
Ausbaudauer: 12 Monate
Volumen: 13.5 %
Länder

Italien

Italien – wo Wein ein Lebensgefühl ist

Die italienischen Weinregionen sind äusserst vielfältig und so präsentieren sich auch ihre Weine. Etablierte Sorten wie Merlot, Syrah oder Sauvignon sind gerade einmal auf 15 Prozent der gesamten Rebfläche zu finden. Die restlichen 85 Prozent sind für autochthone, also einheimische Rebsorten reserviert. Über 2000 verschiedene Rebsorten wachsen unter unterschiedlichsten Bedingungen und werden mit verschiedenen Techniken zu Weinen, welche im internationalen Weinmarkt in der obersten Liga mitspielen, gekeltert.

Regionen

Toscana

Toskana: Zurück zu Eleganz und Frische

Die dynamische Entwicklung des Weinbaus in der Toskana lässt sich am besten anhand des Chiantis aufzeigen. Noch vor 35 Jahren kam er als dünnes Gewächs in den berüchtigten, bastumflochtenen Grossflaschen auf den Markt, heute ist er ein Qualitätswein von beachtlichem Gehalt. Allerdings gibt es klare Anzeichen dafür, dass nicht nur die Chiantis, sondern auch die stilbildenden Gewächse aus Montalcino und der Maremma wieder weniger zur Opulenz, dafür zu mehr Bekömmlichkeit tendieren.

Winzer

Il Molino di Grace

Frank Grace erwarb dieses Weingut 1995, nachdem er und seine Frau sich auf einer Italienreise in die Gegend des Chianti verliebt hatten.

Kein Wunder, stammen sie doch aus einer eher trostlosen Provinz in Ohio, USA, die von Stahlindustrie geprägt ist. Mit Gerhard Hirmer als Direktor an seiner Seite eröffnete er 1999 die Azienda nach deren Renovation und teilweiser Neubepflanzung. Franco Bernabei, der in Italien kein Unbekannter seines Fachs ist, wurde als verantwortlicher Önologe engagiert. Franks Sohn Tim ist für den Marketingbereich zuständig. Der Erfolg liess nicht lange auf sich warten und 2004 wurde das Weingut als Aufsteiger des Jahres im Gambero Rosso geehrt, gefolgt vom Decanter, der 2005 Il Molino di Grace zu den 25 besten Produzenten Italiens zählte.

Il Molino di Grace - eine hohe historische Windmühle markiert den Eingang zur Tenuta - liegt wenige Kilometer südlich von Panzano, mitten im hügeligen Chianti classico. Sangiovese ist die Haupttraubensorte auf rund 40 Hektaren, die auf 280 bis 450 Metern über Meer liegen. Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah und Canaiolo sind in den Rebgärten mit kleinen Anteilen vertreten. Die älteste Pflanzung, die mittlerweile über 55-jährig ist, ist dem Topwein Gratius vorbehalten, der aus 100 % Sangiovese gekeltert wird. Die Böden nennt man hier Galestro, sie gelten als die besten des Chianti classico. Sie bestehen aus krümeligem, kalkhaltigem Mergel.

Im Weinbau wird auf synthetische Düngemittel, Herbizide und Schädlingsbekämpfungsmittel verzichtet und nach biologischen Richtlinien gearbeitet. Ebenso wird bei der Vinifikation möglichst schonend und naturbelassen vorgegangen. Der Holzausbau wird moderat eingesetzt. Praktisch alle Weine werden nicht filtriert, so dass sie ein Depot aufweisen können. Ihre Geschmacksintensität ist dafür umso grösser. Auch werden sie bewusst einer längeren Flaschenreife in den Kellern des Weinguts unterzogen, damit Sie diese trinkbereit kaufen und sofort geniessen können.

Trauben

Merlot

Everybody’s darling

Der Merlot ist das charmanteste Mitglied der Bordeaux-Familie. Er brilliert mit satter Farbe, duftiger Fülle, samtigen Gerbstoffen und süsser, pflaumiger Frucht. Selbst dem Winzer macht er’s leicht, denn auch in kühlen Jahren reift er problemlos aus. Dies im Gegensatz zum strengeren Cabernet Sauvignon, welchen er als Assemblagepartner ergänzt. Seine guten Eigenschaften haben den Merlot über die Grenzen hinaus berühmt gemacht. Er ist mit über 100‘000 Hektar die meistgepflanzte Traube Frankreichs. Grosse Flächen belegt er auch in Kalifornien, Italien, Australien und neuerdings in Osteuropa. Sein einziger Haken: Reinsortig gerät Merlot nur selten gross. Mit seinem Charme geht häufig ein Mangel an Substanz einher. Nur die besten Exemplare gewinnen mit der Reife. Sie entwickeln dann komplexe Noten von Leder und Trüffel. Das gelingt unter anderem den Spitzengewächsen der Bordeaux-Appellation Pomerol und des Tessins.

Sangiovese

Inbegriff der Toskana

Chianti classico, Brunello di Montalcino, Vino nobile di Montepulciano – der Sangiovese steckt in allen klassischen Rotweinen der Toskana. Lange Zeit ging man davon aus, dass hier sein Geburtsort liege. Denn schon ab 1600 taucht er unter verschiedensten Synonymen in toskanischen Schriftstücken auf. Aber 2004 enthüllten Rebforscher, dass einer seiner Elternteile aus dem süditalienischen Kalabrien stammt. Heute ist er die meistgepflanzte Sorte Italiens. Neben der Toskana fühlt er sich auch in der Emilia-Romagna, den Marken oder Umbrien wohl. Er ist ein ausgesprochen liebenswerter Wein: Seine Aromen von Kirsche und Pflaume, Veilchen und Gewürzen werden ergänzt durch eine frische Säure und saftige Textur. Er überzeugt als fröhlicher, trinkiger Tropfen zu Pizza und Pasta ebenso wie als fassgereiftes Spitzengewächs. Mit den italienischen Auswanderern fand er den Weg nach Kalifornien und Argentinien. Jedoch brachte er es dort nicht zum selben Renommee.

Genussprofil
Nasenprofil
Intensität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Blumigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Fruchtigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Würzigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Komplexität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Gaumenprofil
Auftaktfülle
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Säure / Saftigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Tannine
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Körper
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Abgangslänge
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Bewertung

Wine Spectator

90

Ähnliche Produkte

Barolo Rocche dell'Annunziata
Vegan
Gratius
Nur noch 9 Flaschen
Vegan
Barbera d'Alba superiore Rocche delle Rocche
Vegan