zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
Park Classic Blaufränkisch
Integrierte Produktion zertifiziert

Park Classic Blaufränkisch

QWt Burgenland, Graf Trauttmansdorff, 2008

750 ml
CHF 21.–
Traubensorte: Blaufränkisch
Produzent: Graf Trauttmansdorff
Herkunft: Österreich / Burgenland / Mittelburgenland
CHF 21.–
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 40009708
Traubensorte: Blaufränkisch
Produzent: Graf Trauttmansdorff
Herkunft: Österreich / Burgenland / Mittelburgenland

Eigenschaften und Herkunft

Im Bouquet finden sich die typischen Brombeer- und Cassisaromen zusammen mit Dörrpflaumen, Lakritze, Teer und einer delikaten balsamischen Note. Nach einigen Minuten tritt ein reizender Chrysanthemenduft hinzu. Die Gerbstoffe sind reif und mürb, die Säure ist saftig, und beides ist sehr harmonisch im eleganten Körper integriert. Die fruchtbetonte Aromatik verweilt mit angenehmer Länge am Gaumen.

Angaben

Herkunft: Österreich / Burgenland / Mittelburgenland
Produzent: Graf Trauttmansdorff
Traubensorte: Blaufränkisch
Genussreife: 3 bis 8 Jahre
Servicetemperatur: 16 bis 18 °C
Trinkempfehlung: Fleischsalate, Kalbsbraten an Morchelsauce
Oenologe: Franz Weninger mit Mario Olivero
Vinifikation: Gärung im Stahltank
Böden: Tiefgründige Lehmböden mit hohem Tongehalt
Ernte: Handlese, Strenge Selektion
Ausbau: in teils neuen und gebrauchten Barriques
Ausbaudauer: 8 Monate
Volumen: 13.0 %
Länder

Österreich

Österreich – kostbare, für alle zugängliche Kultur

Österreich zeichnet sich durch eine unglaubliche topographische Vielfalt aus. Eine flache Steppenlandschaft im Osten des Landes, Wälder und Hügel in den alpinen Regionen, Feuchtgebiete und mediterran anmutende Landschaften im Süden. Dazu viel Tradition und noch mehr Liebe. Es erstaunt wenig, dass auch die Römer Freude an diesem Fleckchen Erde fanden und den Weinbau kultivierten. Klein und fein – das ist österreichischer Wein.

Regionen

Burgenland

Burgenland: Rote, süsse und andere Wunder

Das Burgenland wird in Österreich gerne als die Neue Weinwelt bezeichnet. Tatsächlich waren die Weine von hier – Ausnahmen wie der edelsüsse Ruster Ausbruch bestätigen die Regel – noch vor 20 Jahren fast unbekannt. Heute reifen hier die gehaltvollsten Rotweine Österreichs. Und auch die Süssweinszene agiert auf so hohem Niveau wie nie zuvor. Selbst die Weissen sind – etwa am Leithagebirge – im Aufschwung. Die Basis für dieses Weinwunder sind die verschiedenen Terroirs, die das Land einem komplexen Puzzle gleich, überziehen.

Unterregionen

Mittelburgenland

Mittelburgenland: Variationen in Blaufränkisch

Die Sorte Blaufränkisch begeistert zunehmend die Weinfreaks in aller Welt. Und nirgendwo zeigt die Sorte so viele stilistische Variationen wie im Mittelburgenland. Kein Wunder definiert sich die Region, die über eine Rebfläche von 2120 Hektar verfügt, heute selbstbewusst als das «Blaufränkischland». Angesichts der Euphorie um die Leitsorte geht manchmal vergessen, dass hier auch andere roten Sorten, vor allem auch Bordeaus-Gewächse wie Cabernet Sauvignon oder Merlot vorzüglich gelingen.

Winzer

Graf Trauttmansdorff

Trauben

Blaufränkisch

Von warmen Winden umweht

Der Blaufränkisch fühlt sich im Burgenland und im angrenzenden Ungarn pudelwohl. Gestreichelt von den warmen Winden der pannonischen Tiefebene und geschützt von Hügeln und Bergen können die Trauben voll ausreifen. Sie ergeben feine, dunkelbeerige, gut strukturierte Rotweine. Je nach Geschmack keltert der Winzer sie leicht und fruchtig oder zieht sie im Holzfass zu firmen, pfeffrigen Tropfen heran. Sie sind für die Reife prädestiniert und passen exzellent zu Fleisch- und Wildgerichten. Der Name dieser Rebe täuscht übrigens: «Fränkisch» nannte man im Mittelalter Reben aus dem süddeutschen Raum. Sie galten als besonders hochwertig. Der Blaufränkisch aber ist ein Ureinwohner von Österreich-Ungarn. In Ungarn, wo man ihn Kékfrankos nennt, belegt er sogar doppelt so viel Rebfläche wie in Austria. Manche Produzenten machen Wein auf beiden Seiten der Grenze.

Genussprofil
Nasenprofil
Intensität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Blumigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Fruchtigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Würzigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Holzeinfluss
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Komplexität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Gaumenprofil
Auftaktfülle
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Säure / Saftigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Tannine
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Körper
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Abgangslänge
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10