zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
Figuero 4 (Roble)

Figuero 4 (Roble)

DO Ribera del Duero,García Figuero, 2016

750 ml
CHF 15.80
Traubensorte: Tempranillo
Produzent: Viñedos y Bodegas García Figuero
Herkunft: Spanien / Castilla y León / Ribera del Duero
CHF 15.80
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 37055716
Traubensorte: Tempranillo
Produzent: Viñedos y Bodegas García Figuero
Herkunft: Spanien / Castilla y León / Ribera del Duero

Eigenschaften und Herkunft

Der Qualitätsanspruch eines Weinguts lässt sich häufig am einfachsten, dem so genannten Basiswein erkennen. Figuero 4 bietet unbestritten viel Wein für einen mehr als fairen Preis. Er ist der Fruchtige mit intensiven Aromen von Holunder und Brombeergelee. Der kurze Ausbau im Holz wird von einer feinen Vanille- und Mokkanote markiert. Minze und weisser Pfeffer steuern eine Prise Würzigkeit bei. Mit viel Frucht im Geschmack und gut eingepackten Gerbstoffen ist er für den unkomplizierten Genuss und vor allem bei Partys der Liebling aller.

Angaben

Herkunft: Spanien / Castilla y León / Ribera del Duero
Traubensorte: Tempranillo
Genussreife: 1 bis 4 Jahre
Servicetemperatur: 16 bis 18 °C
Trinkempfehlung: Lammrückenfilet an Kräuterjus, Knuspriges Poulet aus dem Ofen, Gratinierte Muscheln, Paella, Währschafte Eintöpfe mit Hülsenfrüchten
Vinifikation: vollständig entrappt, lange Maischegärung, Überpumpen des Tresterhuts, Gärung bei tiefen Temperaturen
Ernte: Handlese mit gleichz.Traubenselektion
Ausbau: in teils neuen und gebrauchten Barriques, kurzer Ausbau, einige Monate Flaschenlagerung
Abfüllung: Filtration
Ausbaudauer: 4 Monate
Volumen: 13.5 %
Länder

Spanien

Spanien - Vielfalt in Perfektion

„An einem Ort in der Mancha, an dessen Namen ich mich nicht erinnere ...“, startet Don Quijote seine Odyssee.

Die bekannteste Episode ist sicherlich jene, in welcher Don Quijote in den Windmühlen seine Feinde sieht und diese bekämpfen will - bis er von den Windrädern fast erschlagen wird. Denkbar, dass etwas zu viel La-Mancha Wein im Spiel war. Spanische Reben kämpfen auf zerklüfteten Landschaften, in grosser Trockenheit und auf schwierigem Boden um ihr Überleben. Sie kämpfen gut.

Regionen

Castilla y León

Castilla y León: Zunehmende Vielfalt

Noch vor 30 Jahren war die autonome Region Castilla y León ein fast weisser Fleck auf der europäischen Weinkarte. Das hat sich gewaltig geändert. Und zwar hauptsächlich durch drei Rebsorten. Die Sorte Tempranillo bringt in Ribera del Duero und Toro temperamentvoll-kräftige Weine hervor. Und die kleine Weinregion Bierzo im Nordwesten der Region hat Dank der charaktervollen Sorte Mencia einen eindrücklichen Aufstieg erlebt. Und die frischfruchtigen Verdelho-Gewächse aus Rueda avancierte zum erfolgreichsten spanischen Weisswein.

Unterregionen

Ribera del Duero

Ribera del Duero: Spanisches Temperament im Glas

In Ribera del Duero bringt die Tempranillo-Traube, die hier Tinta del País genannt wird, besonders kraftgeladene Weine mit reifer Beerenfrucht und verführerischer Würze hervor. Kein Wunder gilt die Region international als Aushängeschild für den spanischen Rotwein. Dabei wurde die Ursprungsbezeichnung erst 1982 eingeführt. Damals existierten nur gerade neun Kellereien, heute sind es schon über 270. Viele Topweine stammen von ausgesprochen alten, manchmal über 80jährigen Reben.

Winzer

Viñedos y Bodegas García Figuero

Die Geschichte dieser Bodega ist ein Paradebeispiel für diejenigen, die sich nicht beirren lassen, konsequent und hartnäckig ihren Weg gehen, die ihren Überzeugungen treu bleiben und dafür den wohlverdienten Erfolg ernten.

José María García wurde 1936 in eine einfache Weinbauernfamilie im Dorf La Horra in Kastilien geboren. Mit 25 Jahren heiratete er die junge Milagros Figuero aus der gleichen Ortschaft, deren Eltern ebenfalls Weinbauern waren. Das Land der beiden Familien, das wie praktisch überall in Ribera del Duero mit Tempranillo-Reben bestockt war, wurde in der Folge zusammengelegt und ist heute das Fundament der neueren Familiengeschichte.

Heute blicken José María García und seine Kinder Henar, Antonio und Carlos, die mittlerweile die Leitung des Unternehmens übernommen haben, stolz auf etliche alte Weingärten, die den besten Wein aus 50- bis über 90-jährigen Reben hervorbringen. Mit den jüngeren Pflanzungen zusammen sind es über stattliche 85 Hektaren, die auf 34 Parzellen verteilt sind, welche auf den besten Lagen im Herzen von Ribera del Duero liegen. Die Familie hütet darauf einen einzigartigen Schatz: eigene Tempranillo-Klone, die aus Reben aus der Zeit vor der grossen Reblausplage stammen. Pro Hektare werden je nach Jahrgang 2500 bis 3500 Kilo Trauben geerntet, d.h. circa 20 bis 28 Hektoliter Most pro Hektare. Im Vergleich zu Bordeaux beispielsweise, wo rund 40 Hektoliter üblich sind, ist das selbstredend ein geringer Ertrag, der dem Qualitätsanspruch und natürlich auch dem Klima geschuldet ist.

Figuero 4 – Roble, Figuero 12 – Crianza und Figuero 15 – Reserva folgen in ihrer Machart der Tradition. Der Milagros de Figuero, der Viñas Viejas, der Noble und der Tinus sind eher Ausdruck des modernen Verständnisses von grossen Weinen unserer Zeit. Sie spiegeln den jeweiligen Jahrgang und die ausgewählten Parzellen – ihren Ursprung, ihr Terroir – wider.

Trauben

Tempranillo

Iberische Ureinwohnerin

Der Tempranillo ist das Emblem Spaniens. Mit seiner saftigen Kirschfrucht, den knackigen Tanninen und seinen Noten von Leder und Gewürzen gibt er den Weinen der Rioja ihr Gesicht. In der Ribera del Duero ist er als Tinta del país bekannt. Hier fällt er konzentriert und muskulös aus. Da er schon seit Jahrhunderten die Iberische Halbinsel bevölkert, ist er unter unzähligen Synonyme bekannt. Jenseits der Grenze in Portugal heisst er Tinta Roriz und verleiht dem Portwein Farbe und Körper. Ausserdem spielt er eine wichtige Rolle in der boomenden Rotweinszene des Douro-Tals. Der Tempranillo verdankt den Namen seiner zeitigen Reife – «temprano» bedeutet auf Spanisch «früh». Tipp: Machen Sie’s wie die Spanier, geniessen Sie ihn zu Lamm. 

Genussprofil
Nasenprofil
Intensität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Blumigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Fruchtigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Würzigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Holzeinfluss
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Komplexität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Gaumenprofil
Auftaktfülle
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Säure / Saftigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Tannine
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Körper
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Abgangslänge
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Ähnliche Produkte

Montepulciano d'Abruzzo Le Murate
Vegan
Barbera d'Asti Bricco
Vegan
Montepulciano d'Abruzzo Le Murate
Vegan