zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
In Stock
The Black Lion
Nur noch 4 Flaschen

The Black Lion

Stellenbosch, De Toren, 2017

750 ml
Traubensorte: Syrah
Produzent: De Toren
Herkunft: Südafrika / Coastal Region / Stellenbosch
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 53023717
Traubensorte: Syrah
Produzent: De Toren
Herkunft: Südafrika / Coastal Region / Stellenbosch

Beschreibung

«Der andere» Wein aus 100 % Shiraz von drei verschiedenen Provenienzen: Swartland, Stellenbosch und Helderberg. Diese Kombination stellt sicher, dass das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile. The Black Lion wird ausschliesslich in Handarbeit und in limitierter Produktion (1000 Flaschen) hergestellt. Elegantes Bouquet von Herzkirschen und Amarenakirschen, Datteln, Pflaumen, Minze, Rosen und Flieder. Unterlegt von feiner Röstaromatik. Die dunkle, verführerisch-samtige Frucht mit einem Fundament aus Eleganz und opulentem Gaumen sorgt dafür, dass dieser Shiraz anders ist als alle anderen Shiraz. Outstanding!

Angaben

Herkunft: Südafrika / Coastal Region / Stellenbosch
Traubensorte: Syrah
Servicetemperatur: 15 bis 18 °C
Trinkempfehlung: Lammrückenfilet an Kräuterjus, Bistecca fiorentina, T-Bone-Steak, Wildspezialitäten
Volumen: 15.5 %
Winzer

De Toren

De Toren ist eines der ersten Weingüter Südafrikas, die Weine im klassischen Bordeaux-Stil herstellten. Das Leitmotiv seit der Gründung war und ist, das Bordeaux-Konzept neu zu interpretieren und einzigartige südafrikanische Weine aus den fünf Traubensorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Malbec und Petit Verdot zu schaffen.

Das renommierte Weingut De Toren liegt am höchsten Punkt der Polkadraai Road in den Polkadraai Hills mit Blick über die False Bay Richtung Atlantischen Ozean.

Der Name der Weinfarm «Kleine Uitzicht» (kleine Aussicht auf Deutsch) nimmt dabei Bezug auf das beeindruckende 180-Grad-Panorama. Vom Tafelberg im Westen über Muizenberg und Somerset West am Atlantik im Süden bis zu den Bergen des Jonkershoek-Naturreservats im Osten hat man einen grandiosen Aus- und Weitblick.

Fährt man die Strasse Richtung Weinfarm hoch, fällt einem sofort der Turm (de Toren auf Afrikaans) auf. De Toren war die erste Weinfarm in Südafrika, welche den Wein ausschliesslich mit Hilfe der Gravitation über verschiedene Ebenen hinweg transportierte. Dies wird durch einen im Turm eingebauten Lift ermöglicht, der den Wein alleine durch die Schwerkraft und ohne Einsatz jeglicher mechanischer Pumpen auf schonende Weise bewegt.

Feingefühl und Respekt vor der Natur bei der Pflege der Weinberge sowie grösste Sorgfalt und Liebe zum Detail bei der Kellerarbeit bestimmten von Anfang an alle Prozesse. Albie Koch sorgte von Beginn weg für den hervorragenden Ruf und den überwältigenden Erfolg von De Toren. So war es nicht verwunderlich, dass De Toren 2016 im South African Wine Index in die Top-10-Rotweinproduzenten in Südafrika aufstieg. Ein Jahr später wurde das Weingut vom Wine Enthusiast Magazine zur «New World Winery of the Year» gewählt.

De Toren befindet sich seit 2018 mehrheitlich in Schweizer Hand. Neben den zwei Hauptaktionären Cedric N. Schweri und Daniel R. Mueller, welcher als CEO die Hauptverantwortung trägt, leitet Albie Koch die Weinfarm vor Ort. Er ist zudem Managing Partner.

Von ihm übernahm 2011 Charles Williams den Stab als Cellar Master. Charles hütet und pflegt das weitergegebene Wissen und Können voller Leidenschaft und Liebe zur Natur, um einzigartige und charaktervolle Weine hervorzubringen, die ihre Herkunft, die Böden und das Mikroklima Südafrikas im Glas wahrhaft einzigartig widerspiegeln.

Trauben

Syrah

Ein Hauch von Pfeffer

Hartnäckig hält sich die Legende, die Rebsorte Syrah stamme aus der persischen Stadt Shiraz. Doch Rebforscher zeigten, dass es sich um eine natürliche Kreuzung zweier alter französischer Sorten handelt: der roten Dureza aus dem Rhonetal und der weissen Mondeuse blanche aus Savoyen. Tropfen aus Syrah sind sanft und konzentriert, duften nach dunklen Beeren, Veilchen und Lakritz und verblüffen mit einer pikanten Note von weissem Pfeffer. Reinsortig findet man sie an der nördlichen Rhone, etwa in den Appellationen Hermitage oder Côte Rôtie, sowie im Schweizer Wallis. Im südlichen Rhonetal wird Syrah gerne mit Grenache und Mourvèdre vermählt. Bereits 1832 brachte ein Franzose die Sorte nach Australien, wo sie zum Emblem des nationalen Weinbaus wurde. Dort entstehen die wuchtigsten Versionen mit typischen Noten von Teer und Schokolade.

Genussprofil
Nasenprofil
Intensität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Blumigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Fruchtigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Würzigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Holzeinfluss
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Komplexität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Gaumenprofil
Auftaktfülle
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Säure / Saftigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Tannine
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Körper
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Abgangslänge
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Ähnliche Produkte

In Stock
Grand Vin Son Mayol
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert
subscription
In Stock
Figuero Tinus
Nur noch 13 Flaschen
In Stock
Book XVII
Nur noch 7 Flaschen

Book XVII

Stellenbosch, De Toren, 2017, 750 ml
CHF 320.–