zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
In Stock
Prosecco brut millesimato im Etui
Vegan

Prosecco brut millesimato im Etui

DOC, Paladin, 2016

1500 ml
CHF 34.90
Traubensorte: Glera
Produzent: Paladin
Herkunft: Italien / Veneto
Andere Jahrgänge:
CHF 34.90
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 60141816
Traubensorte: Glera
Produzent: Paladin
Herkunft: Italien / Veneto
Andere Jahrgänge:

Beschreibung

Der Prosecco mit Jahrgang – millesimato – ist etwas Besonderes. Schon optisch überzeugt er mit seiner feinen Perlage und der kräftigen Mousse. Sein intensives Bouquet präsentiert sich mit Noten von Birnen, Äpfeln, Zitrusfrüchten und Holunderblüten. Am Gaumen wirkt er mit einem feinen mineralischen Akzent frisch und belebend. Er fühlt sich im Mund geschmeidig an und endet trocken mit einem fruchtig-würzigen Finale.

Angaben

Herkunft: Italien / Veneto
Traubensorte: Glera
Genussreife: 1 bis 3 Jahre
Servicetemperatur: 6 bis 8 °C
Trinkempfehlung: Italienische Antipasti, Apérogebäck, Apéro riche
Vinifikation: sofort schonend abgepresst
Ernte: Handlese
Ausbau: im Stahltank
Volumen: 11.5 %
Länder

Italien

Italien – wo Wein ein Lebensgefühl ist

Die italienischen Weinregionen sind äusserst vielfältig und so präsentieren sich auch ihre Weine. Etablierte Sorten wie Merlot, Syrah oder Sauvignon sind gerade einmal auf 15 Prozent der gesamten Rebfläche zu finden. Die restlichen 85 Prozent sind für autochthone, also einheimische Rebsorten reserviert. Über 2000 verschiedene Rebsorten wachsen unter unterschiedlichsten Bedingungen und werden mit verschiedenen Techniken zu Weinen, welche im internationalen Weinmarkt in der obersten Liga mitspielen, gekeltert.

Regionen

Veneto

Venetien: Land des Amarone und Prosecco

Das Veneto reicht von den hügeligen Alpen-Ausläufern über die flache Poebene bis zum Golf von Venedig an der Adriaküste. Vor allem zwei Weintypen haben hier in den letzten Jahren spektakuläre Erfolge feiern können: Beeindrucken die Amarone-Gewächse mit ihrer opulenten Fülle und Wucht, so gefallen die fröhlich schäumenden Proseccos mit ihrer traubenfruchtigen Frische. Das Gebiet bringt aber auch trinkige Alltagsweine wie den weissen Soave oder den roten Bardolino.

Trauben

Glera

Unter neuem Namen

Wetten, diese Traube kennen Sie? Allerdings unter einem anderen Namen. Früher hiess sie Prosecco, und dies bereits seit dem 18. Jahrhundert. Friedlich teilte sie die Bezeichnung mit dem aus ihr hergestellten Schaum- und Perlwein. Bis dessen Produzenten den Namen exklusiv für ihr Produkt beanspruchten. Der Grund: Zuvor konnten auch Winzer ausserhalb des Prosecco-Gebiets im Veneto Schäumer namens Prosecco erzeugen. Nämlich ganz einfach, indem sie die genannte Traube verwendeten und dies aufs Etikett schrieben. Darum heisst die Rebsorte Prosecco seit 2010 nun Glera. Dies ist ein altes Synonym aus dem Friaul. Eines hat sich nicht geändert: Die Glera-Traube ist nach wie vor der Platzhirsch im Prosecco-Gebiet. Sie liefert dezent blumige, zitronenfruchtige Weissweine, die im Zusammenspiel mit Kohlensäure noch gewinnen.