zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
Forteto Pian dei Sogni
Bio/biodynamisch zertifiziert

Forteto Pian dei Sogni

DOC Piemonte Brachetto, Forteto della Luja, 2013

375 ml
CHF 33.–
Traubensorte: Brachetto
Produzent: Forteto della Luja
Herkunft: Italien / Piemont / Bracchetto
CHF 33.–
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 35031313
Traubensorte: Brachetto
Produzent: Forteto della Luja
Herkunft: Italien / Piemont / Bracchetto

Eigenschaften und Herkunft

Feines helles Rosa, in der Nase frische, fruchtige Noten, leicht prickelnd. Im Gaumen ebenfalls fruchtbetont und kräftig, mit eleganter Süsse. Ein Meditationswein von Seltenheitswert.

Angaben

Herkunft: Italien / Piemont / Bracchetto
Traubensorte: Brachetto
Genussreife: 1 bis 6 Jahre
Servicetemperatur: 10 bis 12 °C
Trinkempfehlung: Fruchttorte, Kuchen, Biskuits, Gebäck, Panettone
Vinifikation: sanfte Pressung
Ernte: Handlese, Antrocknen der Trauben
Ausbau: in teils neuen und gebrauchten Barriques
Volumen: 9.5 %
Länder

Italien

Italien – wo Wein ein Lebensgefühl ist

Die italienischen Weinregionen sind äusserst vielfältig und so präsentieren sich auch ihre Weine. Etablierte Sorten wie Merlot, Syrah oder Sauvignon sind gerade einmal auf 15 Prozent der gesamten Rebfläche zu finden. Die restlichen 85 Prozent sind für autochthone, also einheimische Rebsorten reserviert. Über 2000 verschiedene Rebsorten wachsen unter unterschiedlichsten Bedingungen und werden mit verschiedenen Techniken zu Weinen, welche im internationalen Weinmarkt in der obersten Liga mitspielen, gekeltert.

Regionen

Piemont

Piemont: Trüffel, Nebbiolo und mehr

Die beschauliche Hügellandschaft der Langhe mit der Trüffelmetropole Alba als kulturellem Zentrum gehört zu den eindrücklichsten Wein-Kulturlandschaften überhaupt. Die enorme Aufmerksamkeit, welche die Nebbiolo-Crus aus Barbaresco und Barolo auf sich ziehen, lässt oft vergessen, dass das Piemont eine beeindruckende Weinvielfalt zu bieten hat. Etwa Dank Rotweinen aus anderen Sorten wie Barbera oder Dolcetto, dem verführerische Moscato d’Asti, aber auch Weissweinen aus Arneis oder Cortese.

Trauben

Brachetto

Bereits von den Römern geliebt 

Die grossbeerige rote Brachetto-Traube ist eine Sorte, welche praktisch nur im südlichen Piemont zu finden ist, wo sie seit vielen Jahrhunderten in den Provinzen Asti und Alessandria angebaut wird. Lange Zeit war die Brachetto-Traube in Vergessenheit geraten, bevor eine Gruppe Winzer sie wiederentdeckte. Heute wird sie auf rund 1‘000 Hektar angebaut. Die Trauben reifen spät, dafür sehr ertragreich. Aus dieser höchst aromatischen Sorte werden hauptsächlich süsse und likörartige Weine hergestellt, welche bereits die Römer zu schätzen wussten. Es bleibt umstritten, ob der Brachetto mit der französischen Rebsorte Braquet Noir verwandt ist.