zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
Chardonnay Kangarilla Road
Vegan

Chardonnay Kangarilla Road

McLaren Vale/Adelaide Hills, 2017

750 ml
CHF 18.50
Traubensorte: Chardonnay
Produzent: Kangarilla Road / Helen u. Kevin O'Brien
Herkunft: Australien / South Australia / Adelaide Hills
CHF 18.50
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 18019717
Traubensorte: Chardonnay
Produzent: Kangarilla Road / Helen u. Kevin O'Brien
Herkunft: Australien / South Australia / Adelaide Hills

Eigenschaften und Herkunft

Die Nase zeigt sich zunächst vom Holzausbau geprägt. Noten von Haselnüssen, Marzipan, Butter, Karamell und Zimt dominieren. Später erscheinen Apfel, reife Ananas und Aprikose nebst einem Anflug von Feuerstein. Entgegen den Erwartungen überrascht dieser Chardonnay am Gaumen mit seinem frischen, spritzigen, knackigen Charakter. Im lang anhaltenden, ausgeprägten Geschmack ist der Holzeinsatz perfekt integriert.

Angaben

Herkunft: Australien / South Australia / Adelaide Hills
Traubensorte: Chardonnay
Genussreife: 1 bis 3 Jahre
Servicetemperatur: 10 bis 12 °C
Trinkempfehlung: Apéro riche, Grillierter Meerfisch, Coquilles Saint Jacques auf Linsen, Riesencrevetten, Langusten vom Grill
Vinifikation: Gärung im Holzfass, Gärung im Stahltank, sanfte Pressung
Ausbau: auf der Hefe, Bâtonnage, ein Teil im Stahltank, ein Teil im Barrique/ Pièces
Volumen: 13.0 %
Länder

Australien

Australien - in kürzester Zeit zur internationalen Elite herangereift

Australien, das seit rund 50 Millionen Jahren durch Ozeane von allen anderen Kontinenten getrennt ist, blickt auf eine über Zweihundertjährige Geschichte des Weinbaus zurück. Lange Zeit kelterten die Australier ihren Wein nur für den Eigengebrauch und aus einfachen, anspruchslosen Reben. Mit der Zeit spezialisierte sich das Land auf die klassischen, europäischen Reben. Mit grossem Erfolg heute geniessen australische Tropfen grosses Ansehen und werden in der ganzen Welt getrunken.

Regionen

South Australia

South Australia: Shiraz als Zugpferd

Südaustralien mit dem Barossa Valley als bekanntestem Anbaugebiet und der Stadt Adelaide als Wein-Metropoloe ist ganz klar das Zentrum der australischen Weinwirtschaft. Hier reifen jene Weine, die den Shiraz von «down under» weltweit bekannt gemacht haben. Es sind voll konzentrierte Gewächse mit dunkelbeeriger Cassisfrucht und gekonnt stützender Eichenholzwürze -  Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Merlot oder Rheinriesling spielen allerdings mehr als nur eine Nebenrolle.

Unterregionen

Adelaide Hills

Adelaide Hills: Idyllisches Wein-Hügelland

Die sanft geschwungenen Adelaide Hills liegen nur gerade 20 Autominuten vom  Stadtzentrum von Adelaide Hills entfernt. Das Anbaugebiet liegt zwischen dem Eden Valley im Norden und dem McLaren Vale im Süden und bringt Dank der Höhenlage ausgesprochen frischfruchtige Weine mit guter Struktur hervor. Weisse Sorten überwiegen. Noch füllen in den Adelaide nur wenige Weinfarmer selber ab, aber weil die Nachfrage nach bekömmlichen Weinen steigt, befindet sich das Gebiet im Aufschwung.

Winzer

Kangarilla Road / Helen u. Kevin O'Brien

Trauben

Chardonnay

König oder Bettelmann

Kaum eine Rebsorte zeigt ein so breites Qualitätsspektrum wie der Chardonnay. Seine Weine reichen von gesichtsloser Neutralität bis zur atemberaubenden Klasse. Er ist eine extrem pflegeleichte Rebe. Das erklärt, warum man ihn heute rund um den Erdball anbaut – auch dort, wo man es vielleicht nicht sollte. Die Sortenaromen des Chardonnay sind nicht sehr ausgeprägt: ein bisschen grüner Apfel, ein wenig Haselnuss, in wärmeren Breiten auch Melone und exotische Früchte. Oft werden die Weine vom Fassausbau bestimmt. So entwickeln sie mehr oder weniger subtile Noten von Butter, geröstetem Brot und Vanille. Den höchsten Ausdruck erreicht die Traube in ihrer Ursprungsregion, dem Burgund. Ihr Herz schlägt in der Côte de Beaune: Man denke etwa an die Gewächse von Meursault oder Puligny-Montrachet. Mit ihrer Finesse und Komplexität können sie Jahrzehnte überdauern. Einsame Klasse erreicht der Chardonnay auch in manchen Blanc-de-Blancs-Champagnern. Tolle Tropfen liefert er ausserdem im burgundischen Chablis und zunehmend in Australien und Chile. Eine einfache Faustregel zur Paarung mit Speisen: Wenn Butter und Rahm im Spiel ist, liegen Sie mit Chardonnay garantiert richtig.