zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
Parker 89 Punkte
Sauvignon blanc
Vegan

Sauvignon blanc

DO, Leyda Valley, Amayna, 2013

750 ml
CHF 19.80
Traubensorte: Sauvignon Blanc
Produzent: Weingut Amayna / Fam. Garcés Silva
Herkunft: Chile / Aconcagua / Leyda
Andere Jahrgänge:
CHF 19.80
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 17015713
Traubensorte: Sauvignon Blanc
Produzent: Weingut Amayna / Fam. Garcés Silva
Herkunft: Chile / Aconcagua / Leyda
Andere Jahrgänge:

Eigenschaften und Herkunft

Der äusserst intensive Duft nach reifen exotischen Früchten wie Passionsfrucht, Ananas und Banane paart sich mit einer leicht pfeffrigen und nach Muskatnuss erinnernden Note. Zur Vielschichtigkeit des Bouquets tragen auch die ausgeprägt blumigen Aromen von Lilie, Holunder- und Buchsbaumblüte bei. Am Gaumen präsentiert sich dieser Sauvignon Blanc nicht minder intensiv im Geschmack: üppig, füllig und lang, mit einer diskreten Herbe und passenden Säure, die ihm einen angenehmen Trinkfl uss verleihen.

Angaben

Herkunft: Chile / Aconcagua / Leyda
Produzent: Weingut Amayna / Fam. Garcés Silva
Traubensorte: Sauvignon Blanc
Genussreife: 1 bis 5 Jahre
Servicetemperatur: 10 bis 12 °C
Trinkempfehlung: Milde asiatische Gerichte, Würzig-scharfe asiatische Gerichte, Ziegenkäse, Calamari alla romana, Riesencrevetten, Langusten vom Grill
Vinifikation: Gärung im Stahltank, Gärung bei tiefen Temperaturen
Böden: Granit, roter Lehm, Alluvialböden (junge Schwemmböden)
Ernte: Handlese
Ausbau: im Stahltank, auf der Hefe, kurzer Ausbau
Volumen: 14.5 %
Länder

Chile

Chile - wo aus einer Katastrophe Glück entstand

Der Weinbau in Chile entstand weniger aus wirtschaftlichen Gründen sondern vielmehr aus einem Lebensstil heraus. Die adligen Grossgrundbesitzer bewunderten, wie auch der Rest der Welt, einfach alles, was aus Frankreich stammte. Die französische Kultur wurde gelebt, die Hazienden wurden nach französischen Architekturstilen gebaut und man reiste nach Frankreich. Im Jahre 1851 wurden von einer dieser Reisen die ersten französischen Rebstöcke mitgebracht: womit die Basis für Qualitätsweinbau geschaffen wurde.

Regionen

Aconcagua

Aconcagua Valley: Alpines Bordeaux-Feeling

Seinen Namen hat das Tal von höchsten Berg des amerikanischen Kontinents, dem 6962 Meter hohen Aconcagua. Der weiss schimmernde Gipfel, der allerdings auf argentinischem Boden steht, ist von den Weinbergen aus gut zu sehen. In einem moderat mediterranen Klima mit kühlen Brisen ergeben besonders die Bordeaux-Sorten voll konzentrierte aber doch stets gut strukturierte Crus. Die verschieden ausgerichtete Rebberg entlang den Talflanken bringen subtile Terroir-Unterschiede ins Glas.

Unterregionen

Leyda

Leyda: Klein, kühl aber fein

Wie auf dem ganzen amerikanischen Kontinent haben auch die chilenischen Spitzenwinzer in den letzten 20 Jahren eine Reihe von kühlen Lagen neu erschlossen, um Weine mit fruchtbetonter, eleganter Stilistik zu produzieren. Die kleine Appellation Leyda Valley-San Antonio wurde erst 2002 eingeführt, seither begeistert das Anbaugebiet, dessen westlichsten Reben schon fast in Sichtweite des Pazifiks stehen, mit Crus, die mit viel Primärfrucht faszinieren.

Winzer

Weingut Amayna / Fam. Garcés Silva

Nur einige Kilometer von der wilden Pazifikküste und rund 100 Kilometer westlich von der Hauptstadt Santiago entfernt liegt das von José Antonio Garcés 1997 gegründete Weingut Viña Garcés Silva. Er gehört zu den Weinbaupionieren dieser Gegend und hat es geschafft, seinen Weinen mit dem wohlklingenden Namen Amayna zu internationalem Ansehen zu verhelfen.

In dieser hügeligen Gegend herrscht ein mildes, vom nahen Meer stark beeinflusstes Klima. Die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind dennoch recht markant und die unterschiedlichen Jahreszeiten gut ausgeprägt. Regen fällt vor allem im Winter von Juni bis August, kann aber von Jahr zu Jahr von knappen 170 mm bis gut 550 mm erheblich schwanken. Daraus resultiert ein Weinstil, der sich so eindrucksvoll von den bekannten Gewächsen Chiles unterscheidet, dass man bei der Verkostung der Amayna-Weine der Versuchung erliegt, auf kühle Weinanbaugebiete wie Central Otago in Neuseeland oder Oregon in Nordamerika zu tippen. Es wird nur eigenes Traubengut für die Amayna-Weine verwendet. Die ersten Rebstöcke wurden 1999 gepflanzt. Auf naturnahen Anbau wird grosser Wert gelegt. Die Trauben werden sorgfältig von Hand gelesen, in kleinen Kisten zur Kellerei transportiert und dort nochmals von Hand selektioniert. Der moderne, gut in die Landschaft integrierte Bau ist so konzipiert, dass keine Pumpen benötigt werden und lediglich die Schwerkraft ausgenützt wird. Die Vinifikation findet so auf schonendste Weise statt, was sich schliesslich in der Qualität der Weine niederschlägt. Für den Ausbau werden nebst temperaturgeregelten Stahltanks auch französische Barriques feinster Provenienz verwendet. Zusammen mit der Familie Garcés Silva und dem Önologenteam vor Ort zeichnet auch niemand anders als der Schweizer Starwinzer Jean-Michel Novelle verantwortlich für die Amayna-Weine. Seine eigenen Gewächse keltert er in Satigny, Genf, in der Domaine Le Grand Clos.

Trauben

Sauvignon Blanc

The rain in Spain

The Sauvignon blanc can be recognized with your eyes closed. Its typical bouquet is marked by green notes: freshly cut grass, tomato bunches, gooseberry. Citrus fruits, cassis and flint join into the mix. In warmer latitudes it also shows exotic aromas, such as passion fruit. Its acidity is decidedly lively. In all likelihood, it comes from the Loire Valley, where it is vinified in Pouilly-Fumé and Sancerre in its purest form: varietally, and without timber. In the 18th century, it found its way to Bordeaux. Ambitious producers assemble it there with Sémillon into substantial whites, which are aged in oak barrels. The Sauvignon blanc has been a sensational success in the past 20 years in New Zealand. With its refreshing sweet-and-sour style, winemakers from down under have conquered the world. The rich Sauvignons from Styria and crisp examples of South Tyrol and Friuli are worth mentioning as well. It pairs with anything from the sea. Or do it like they do on the Loire, and enjoy it with goat cheese.

Genussprofil
Nasenprofil
Intensität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Blumigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Fruchtigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Würzigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Komplexität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Gaumenprofil
Auftaktfülle
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Säure / Saftigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Tannine
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Körper
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Abgangslänge
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Bewertung

Parker

89