zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
Alsace Gewurztraminer
Vegan
Bio/biodynamisch zertifiziert

Alsace Gewurztraminer

AC Alsace, Domaine Marcel Deiss, 2015

750 ml
CHF 28.–
Traubensorte: Gewürztraminer
Produzent: Domaine Marcel Deiss
Herkunft: Frankreich / Alsace
CHF 28.–
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 11185715
Traubensorte: Gewürztraminer
Produzent: Domaine Marcel Deiss
Herkunft: Frankreich / Alsace

Eigenschaften und Herkunft

Im Bouquet sehr reife, aber frische Düfte von konfierten Orangen, Akazienhonig und Verveine. Am Gaumen opulent und sinnlich mit einem kraftvoll-fruchtigen und langanhaltendem Abgang.

Angaben

Herkunft: Frankreich / Alsace
Traubensorte: Gewürztraminer
Genussreife: 2 bis 10 Jahre
Servicetemperatur: 10 bis 12 °C
Trinkempfehlung: Kuchen, Biskuits, Gebäck, Tagliatelle al tartufo, Pizza oder Flammkuchen, Spargelspezialitäten
Ernte: Handlese, Strenge Selektion
Volumen: 13.5 %
Länder

Frankreich

Frankreich – Philosophie in Flaschen

Gemäss der französischen Philosophie hat Wein Ausdruck des Bodens und des Klimas zu sein. Hierfür steht das Schlagwort „Terroir“. Dieses Terroir macht jeden Wein anders, viele besonders gut. Französischer Wein wird weltweit als Ausdruck kultureller Vollkommenheit angesehen. Der Franzose glaubt, dass der Mensch für die Qualität zuständig ist, die Rebsorte für den Charakter und die Natur für die Menge der Beeren. Die Philosophie lässt sich so auf den Punkt bringen: „Die Wahrheit ist der Weinberg, nicht der Mensch.“

Regionen

Alsace

Elsass: Weisse Vielfalt

Die aussergewöhnliche Lage des Elsass an der Grenze zu Deutschland hat dazu beigetragen, dass die elsässische Weinkultur sowohl französische, als auch deutsche Elemente enthält. Der aus französischer Sicht ungewöhnliche Sortenspiegel wird dominiert von Riesling, Gewürztraminer, Sylvaner und Pinot Blanc (Weissburgunder), alles Sorten, die auch auf der deutschen Seite des Rheins in Baden kultiviert werden. Der französischen Tradition entsprechend  werden die Weine hingegen so an- und ausgebaut, dass sie ihr jeweiliges Terroir verkörpern.

Winzer

Domaine Marcel Deiss

In Jean-Michel Deiss' Weinen schlägt das wahre Herz des Elsass!

Seine Familie lebt in Bergheim seit 1744. Sein Herz schlägt für den echten, wahren Elsässer Wein. Sein Herz ist gross, und auch sein Humor – das begreift jede und jeder gleich bei der ersten Begegnung mit Jean-Michel Deiss.

Die enorme geologische Vielfalt dieser Region, die aus verschiedenen Erdzeitaltern stammt, gibt den Weinen ihren unverwechselbaren Charakter. Mit rund 26 Hektaren Rebland, die auf über 9 Gemeinden und über 200 einzelnen Parzellen verteilt sind, gelingt es Jean-Michel Deiss, die Geologie, die Bodenbeschaffenheit, das Mikroklima, Fauna und Flora – kurz das jeweilige Terroir der Lage – im Wein abzubilden. Seine Meisterstücke, seine Vins de Terroirs, entstehen in den Premier-Cru- und Grand-Cru-Lagen wie Engelgarten, Gruenspiel, Mambourg oder Schoenenburg. Der Weingarten und sein Terroir bestimmen in erster Linie die Persönlichkeit, den Charakter, die Physiognomie des Weins, wie Jean-Michel Deiss sagt. Mit eindrücklicher Überzeugung spricht er sogar von seiner „humanité“...

Folgerichtig steht nicht die einzelne Traubensorte im Vordergrund. Die wertvollen Rebgärten sind wie in alter Zeit im Mischsatz gepflanzt. Bis zu 60 Sorten können es sein: Riesling, Pinot Gris, Muscat, Gewürztraminer, Pinot Noir, Pinot Beurot, Auxerrois etc. Sie sind sehr eng gepflanzt – 8‘000 bis 12‘000 Stöcke pro Hektare –, damit ihr Wein den Ursprung in all seinen Facetten widerspiegeln kann. Die Trauben werden also wie damals zusammen gelesen und gekeltert.

Damit es gelingt, die Eigenheiten des jeweiligen Terroirs zu übertragen, braucht es auch die individuell abgestimmte Pflege des Bodens und der Reben. Jean-Michel Deiss folgt den überlieferten, traditionellen Elsässer Weinbaumethoden. Dazu gehören auch biodynamische Praktiken, die er anwendet, ohne daraus eine Religion zu machen. Seine Weine sind von Biodyvin zertifiziert, eine höchst anerkannte Vereinigung, deren Mitglieder namhafte Produzenten sind.

Jean-Michel Deiss‘ Weine eröffnen neue Horizonte in eine andere, eine faszinierende und komplexe Weinwelt. Da muss auch die Weinsprache und Weinbeschreibung neu erfunden werden. Jean-Michel Deiss lehrt sie…

Trauben

Gewürztraminer

Blumige Tropfen zu exotischer Küche

Sein Aroma ist unverkennbar: Wenn es überschwänglich nach Rose, Litschi und frischer Traube duftet, ist es garantiert Gewürztraminer. Seine Beeren leuchten bei der Ernte fast rosa, doch der Wein ist goldgelb. Er hat nur wenig Säure, dafür erreicht er oft 14 Grad Alkohol und mehr. Charakteristisch ist seine leichte Bitternote im Finale.  Diese Aromasorte stammt aus der Familie des Traminers. Sie wird in grossem Stil im Elsass angebaut, wo der «Gewurz» eine exotische Seite zum Vorschein kehrt. In Südtirol kennt man ihn als Traminer aromatico und in Deutschland schlicht – und falsch – als Traminer. In der Pfalz existiert ein Gewürztraminer-Weinberg, dessen Stöcke vermutlich bis zu 400 Jahre alt sind. Weine dieser Sorte harmonieren ausgezeichnet mit der asiatischen Küche, vor allem mit zitronengrasduftigen Thai-Gerichten.