zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
Givry blanc, le Préféré du Roi Henri IV

Givry blanc, le Préféré du Roi Henri IV

AC, Remoissenet, 2016

750 ml
CHF 19.90
Traubensorte: Chardonnay
Produzent: Remoissenet Père & Fils / Bernard Repolt
Herkunft: Frankreich / Bourgogne / Côte Chalonnaise
CHF 19.90
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 11173716
Traubensorte: Chardonnay
Produzent: Remoissenet Père & Fils / Bernard Repolt
Herkunft: Frankreich / Bourgogne / Côte Chalonnaise

Beschreibung

Strahlendes, helles goldgelb. Dieser Givry duftet intensiv nach Blütenhonig- und Zitrusfrüchten, gepaart mit einem Hauch von Lilien und getrockneten Aprikosen. Nach einigen Jahren der Lagerung entwickeln sich feine Röstaromen, welche dem Wein mehr Fülle verleihen. Am Gaumen zeigt er sich weich und rund, mit gut ausbalancierter und frischer Säure, die im Mund noch lange nachhallt.

Angaben

Herkunft: Frankreich / Bourgogne / Côte Chalonnaise
Traubensorte: Chardonnay
Genussreife: 2 bis 12 Jahre
Servicetemperatur: 10 bis 12 °C
Trinkempfehlung: Felchenfilets à la meunière, Fischragout an Safransauce, Risotto ai frutti di mare, Pilzragout
Volumen: 13.0 %
Länder

Frankreich

Frankreich – Philosophie in Flaschen

Gemäss der französischen Philosophie hat Wein Ausdruck des Bodens und des Klimas zu sein. Hierfür steht das Schlagwort „Terroir“. Dieses Terroir macht jeden Wein anders, viele besonders gut. Französischer Wein wird weltweit als Ausdruck kultureller Vollkommenheit angesehen. Der Franzose glaubt, dass der Mensch für die Qualität zuständig ist, die Rebsorte für den Charakter und die Natur für die Menge der Beeren. Die Philosophie lässt sich so auf den Punkt bringen: „Die Wahrheit ist der Weinberg, nicht der Mensch.“

Regionen

Bourgogne

Burgund: In der Heimat der Crus

Burgund und Bordeaux sind die prestigeträchtigsten Weinbaugebiete Frankreichs, aber im Charakter völlig verschieden: Während Bordeaux als Land der Châteaux ein aristokratisches Image geniesst, hat sich das Burgund bis heute seine ländlich-bäuerliche Struktur bewahrt. Das Burgund reicht von Dijon im Norden über 200 Kilometer nach Lyon im Süden. In einem höchst komplexen Puzzle verschiedenster Terroirs zeigen Chardonnay und Pinot Noir exemplarisch, in welch subtiler Weise sie ihre Herkunft verkörpern.

Unterregionen

Côte Chalonnaise

Côte Chalonnaise: Ehrliche Crus mit Charakter

Die Côte Chalonnaise befindet sich westlich der Stadt Chalon-sur-Saône und schliesst in südlicher Richtung an die Côte de Beaune an. Schon fern der prestigeträchtigen Top-Lagen entstehen hier Chardonnays und Pinots, die zwar nicht die Fülle und Komplexität der Spitzenweine aus Beaune aufweisen, aber trotzdem beste burgundische Eigenschaften verkörpern. Es sind ehrliche Weine, die mit ihren Ecken und Kanten als ideale Essensbegleiter gelten. Eine besondere Spezialität dieser Gegend sind die erfrischenden Crémant de Bourgogne.

Trauben

Chardonnay

König oder Bettelmann

Kaum eine Rebsorte zeigt ein so breites Qualitätsspektrum wie der Chardonnay. Seine Weine reichen von gesichtsloser Neutralität bis zur atemberaubenden Klasse. Er ist eine extrem pflegeleichte Rebe. Das erklärt, warum man ihn heute rund um den Erdball anbaut – auch dort, wo man es vielleicht nicht sollte. Die Sortenaromen des Chardonnay sind nicht sehr ausgeprägt: ein bisschen grüner Apfel, ein wenig Haselnuss, in wärmeren Breiten auch Melone und exotische Früchte. Oft werden die Weine vom Fassausbau bestimmt. So entwickeln sie mehr oder weniger subtile Noten von Butter, geröstetem Brot und Vanille. Den höchsten Ausdruck erreicht die Traube in ihrer Ursprungsregion, dem Burgund. Ihr Herz schlägt in der Côte de Beaune: Man denke etwa an die Gewächse von Meursault oder Puligny-Montrachet. Mit ihrer Finesse und Komplexität können sie Jahrzehnte überdauern. Einsame Klasse erreicht der Chardonnay auch in manchen Blanc-de-Blancs-Champagnern. Tolle Tropfen liefert er ausserdem im burgundischen Chablis und zunehmend in Australien und Chile. Eine einfache Faustregel zur Paarung mit Speisen: Wenn Butter und Rahm im Spiel ist, liegen Sie mit Chardonnay garantiert richtig.