zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
Gelber Muskateller Steirische Klassik
Vegan

Gelber Muskateller Steirische Klassik

QWt Südsteiermark, Erich & Walter Polz, 2015

750 ml
CHF 20.–
Traubensorte: Gelber Muskateller
Produzent: Weingut Erich & Walter Polz
Herkunft: Österreich / Steiermark / Südsteiermark
Andere Jahrgänge:
CHF 20.–
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 15065715
Traubensorte: Gelber Muskateller
Produzent: Weingut Erich & Walter Polz
Herkunft: Österreich / Steiermark / Südsteiermark
Andere Jahrgänge:

Eigenschaften und Herkunft

Mittleres Gelbgrün. In der Nase intensiver Duft von Rosen, Muskat und Gewürznelken mit Noten von reifen, gelben Früchten unterlegt. Vielseitig und elegant am Gaumen, ausgewogen und frisch. Schöner, fruchtbetonter Abgang - ein gradliniger und typischer Muskateller.

Angaben

Herkunft: Österreich / Steiermark / Südsteiermark
Produzent: Weingut Erich & Walter Polz
Traubensorte: Gelber Muskateller
Genussreife: 1 bis 3 Jahre
Servicetemperatur: 10 bis 12 °C
Trinkempfehlung: Apérogebäck, Gemüsedip
Vinifikation: Gärung im Stahltank
Böden: kalkreiche Böden
Ausbau: im Stahltank
Volumen: 11.5 %
Länder

Österreich

Österreich – kostbare, für alle zugängliche Kultur

Österreich zeichnet sich durch eine unglaubliche topographische Vielfalt aus. Eine flache Steppenlandschaft im Osten des Landes, Wälder und Hügel in den alpinen Regionen, Feuchtgebiete und mediterran anmutende Landschaften im Süden. Dazu viel Tradition und noch mehr Liebe. Es erstaunt wenig, dass auch die Römer Freude an diesem Fleckchen Erde fanden und den Weinbau kultivierten. Klein und fein – das ist österreichischer Wein.

Regionen

Steiermark

Steiermark: Die weisse, frische Welle

Ausgerechnet das südlichste Anbaugebiet Österreichs überrascht mit seinen erfrischenden Weissweinen. Sauvignon Blanc, Welschriesling und Chardonnay (der hier Morillon genannt wird) überzeugen mit eigenem Profil. Seit die Grenze zu Slowenien (ehemals verlief hier in gemässigter Form der Eiserne Vorhang) offen ist, hat sich hier eine grenzübergreifend dynamische Weinkultur entwickelt. Fast scheint es, als finde man in den Weinen die Beschwingtheit der Hügellandschaft wieder, in der sie reifen.

Unterregionen

Südsteiermark

Südsteiermark: Weisse Klasse in vielen Nuancen

Nirgendwo sonst zeigt der Sauvignon Blanc so einen Facettenreichtum wie in der Südsteiermark. Als «Steirische Klassik» lernen wir ihn geradlinig und erfrischend unkompliziert kennen, im «High End»-Bereich begegnet er uns als vielschichtige und auch lagerungsfähige Lagen-Selektion von alten Reben, die heute zumeist im grossen Eichenfass ausgebaut wird. Neben dem Sauvignon überzeugen hier besonders auch die Muskateller Weine. Sie vereinen intensive Aromatik mit animierender Bekömmlichkeit.

Trauben

Gelber Muskateller

Eine süsse Familie

Über 200 Rebsorten tragen den Begriff Muscat im Namen – dabei sind viele gar nicht verwandt. Gemeinsam ist ihnen der Duft von frischen Trauben. Diesem intensiven Aroma verdanken sie ihren Namen. Er leitet sich vom Wort «Moschus» ab und tauchte schon 1230 in Schriftstücken auf.  Der gängigste Vertreter des Muscat-Stammes ist der weisse Muscat blanc à petits grains. In Italien kennt man ihn als Moscato bianco, in Deutschland und der Steiermark als Gelben Muskateller. In der Schweiz heisst er Muscat du Valais. Forscher sind sich weitgehend einig, dass er aus Griechenland stammt und von dort über Italien nach Südfrankreich fand. Von Kennerhand erzeugt, gerät er frisch, blumig und würzig mit einer leicht herben Note. Ihn trocken in guter Qualität zu keltern, ist nicht ganz einfach. Mehr Renommee haben süsse Ausprägungen wie Muscat de Rivesaltes und Muscat de Beaumes-de-Venise in Südfrankreich oder auch Muscat von der griechischen Insel Samos.

Genussprofil
Nasenprofil
Intensität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Blumigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Fruchtigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Würzigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Komplexität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Gaumenprofil
Auftaktfülle
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Säure / Saftigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Tannine
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Körper
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Abgangslänge
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10