zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
In Stock
Sauvignon blanc Barrique Dardagny
Nur noch 13 Flaschen
Integrierte Produktion zertifiziert

Sauvignon blanc Barrique Dardagny

AOC Genève, Domaine les Hutins, 2015

750 ml
CHF 29.50
Traubensorte: Sauvignon Blanc
Produzent: Domaine Les Hutins
Herkunft: Schweiz / Genf
Andere Jahrgänge:
CHF 29.50
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 10126715
Traubensorte: Sauvignon Blanc
Produzent: Domaine Les Hutins
Herkunft: Schweiz / Genf
Andere Jahrgänge:

Beschreibung

Strahlendes, helles goldgelb. Intensiver Duft von Papya, Stachelbeeren und Grapefruit, der von einer zarten Vanille- und Rauchnote begleitet wird. Schöne Opulenz und feiner Schmelz, wobei der Körper von angenehmer Säure unterstützt wird. Langes, fruchtdominiertes Finale.

Angaben

Herkunft: Schweiz / Genf
Traubensorte: Sauvignon Blanc
Genussreife: 3 bis 8 Jahre
Servicetemperatur: 10 bis 12 °C
Trinkempfehlung: Süsswasserfisch an Rahmsauce, Ziegenkäse, Gemüse-Pie, Gemüseflan, Quiche
Vinifikation: Gärung im Holzfass, sofort schonend abgepresst
Ernte: Handlese, Strenge Selektion
Ausbau: im grossen Holzfass/Foudre, in teils neuen und gebrauchten Barriques, auf der Hefe, Bâtonnage
Volumen: 14.5 %
Länder

Schweiz

Schweiz - das kleine Land der grossen Vielfalt

Die Schweiz ist bekannt für Banken, Uhren und Käse. Jedoch nicht unbedingt für Wein. Die Schweiz hat’s auch nicht erfunden; und ist sie auch nicht die Wiege des Weines, so war die Schweiz doch äusserst neugierig und offen. So gelangte die Weinkultur auf verschiedenen Wegen in die heutige Schweiz: von Marseille aus an den Genfersee und ins Unterwallis, aus dem Aostatal über den grossen Sankt Bernhard Pass ins übrige Wallis. Von der Rhône durch das Burgund über das Juragebirge an den Bodensee und aus der Lombardei ins Tessin und dann weiter ins Bündnerland.

Regionen

Genf

Genf: Vielfalt auf hohem Niveau

Sie ist bekannt als UNO-City, Uhrenstadt und Finanzmetropole. Doch immer mehr wird Genf auch als Weinregion wahrgenommen. Genf war der erste Kanton der Schweiz, der eine Ursprungsbezeichnung (AOC) eingeführt hat. Das war 1988. Seit damals hat sich im südwestlichsten Zipfel der Schweiz schon fast Revolutionäres ereignet. Mit erfrischenden Schaumweinen, aromatischen Sauvignon Blancs, komplexen Cuvées aus Bordeaux-Sorten und vielen anderen Spezialitäten zeigen die Genfer Winzer, was in ihrem Terroir steckt.

Trauben

Sauvignon Blanc

Es grünt so grün

Den Sauvignon blanc erkennt man mit geschlossenen Augen. Sein typisches Bouquet ist von grünen Noten geprägt: frisch geschnittenes Gras, Tomatenrispe, Stachelbeere. Dazu gesellen sich Zitrusfrüchte, Cassis und Feuerstein. In wärmeren Breiten zeigt er auch exotische Aromen, etwa von Passionsfrucht. Seine Säure ist ausgesprochen spritzig. Aller Wahrscheinlichkeit nach stammt er aus dem Loire-Tal, wo er in Pouilly-Fumé und Sancerre in seiner pursten Form gekeltert wird: reinsortig und ohne Holz. Im 18. Jahrhundert fand er den Weg nach Bordeaux. Dort assemblieren ihn ambitionierte Erzeuger mit Sémillon zu stoffigen Weissen, die im Barrique ausgebaut werden. Eine sensationelle Erfolgsgeschichte schrieb der Sauvignon blanc in den letzten 20 Jahren in Neuseeland. Mit ihrem erfrischenden «Sweet-and-sour»-Stil eroberten die Winzer aus «Down under» die Welt. Ausserdem erwähnenswert: die reichhaltigen Sauvignons aus der Steiermark sowie die knackigen Exemplare aus Südtirol und dem Friaul. Wozu er passt? Zu allem aus dem Meer! Oder machen Sie’s wie an der Loire und geniessen Sie ihn zu Ziegenkäse.