zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
Verdejo Quivira
Vegan

Verdejo Quivira

DO Rueda, Altaencina Global, 2017

750 ml
CHF 14.–
Traubensorte: Verdejo
Produzent: Bodega Altaencina / Pablo del Villar
Herkunft: Spanien / Castilla y León / Rueda
CHF 14.–
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 13019717
Traubensorte: Verdejo
Produzent: Bodega Altaencina / Pablo del Villar
Herkunft: Spanien / Castilla y León / Rueda

Beschreibung

In der Nase herrlicher Duft nach Aprikose, weissem Pfirsich und Zitrusfrüchten. Im Geschmack konzentriert fruchtig mit einem Hauch von Honig und feiner Herbe. Extraktreicher, lebendiger Weisswein mit schönem Schmelz. Langer, frisch-fruchtiger Nachhall.

Angaben

Herkunft: Spanien / Castilla y León / Rueda
Traubensorte: Verdejo
Genussreife: 1 bis 3 Jahre
Servicetemperatur: 10 bis 12 °C
Trinkempfehlung: Italienische Antipasti, Grillierter Meerfisch, Moules à la marinière, Meerfrüchtesalat
Vinifikation: kurze Maischegärung, Gärung im Stahltank, sanfte Pressung
Ernte: Handlese
Ausbau: im Stahltank, Bâtonnage
Abfüllung: Filtration
Volumen: 13.0 %
Länder

Spanien

Spanien - Vielfalt in Perfektion

„An einem Ort in der Mancha, an dessen Namen ich mich nicht erinnere ...“, startet Don Quijote seine Odyssee.

Die bekannteste Episode ist sicherlich jene, in welcher Don Quijote in den Windmühlen seine Feinde sieht und diese bekämpfen will - bis er von den Windrädern fast erschlagen wird. Denkbar, dass etwas zu viel La-Mancha Wein im Spiel war. Spanische Reben kämpfen auf zerklüfteten Landschaften, in grosser Trockenheit und auf schwierigem Boden um ihr Überleben. Sie kämpfen gut.

Regionen

Castilla y León

Castilla y León: Zunehmende Vielfalt

Noch vor 30 Jahren war die autonome Region Castilla y León ein fast weisser Fleck auf der europäischen Weinkarte. Das hat sich gewaltig geändert. Und zwar hauptsächlich durch drei Rebsorten. Die Sorte Tempranillo bringt in Ribera del Duero und Toro temperamentvoll-kräftige Weine hervor. Und die kleine Weinregion Bierzo im Nordwesten der Region hat Dank der charaktervollen Sorte Mencia einen eindrücklichen Aufstieg erlebt. Und die frischfruchtigen Verdelho-Gewächse aus Rueda avancierte zum erfolgreichsten spanischen Weisswein.

Unterregionen

Rueda

Rueda: Everybody’s Darling

Die frischfruchtigen Weissweine aus Rueda sind zum Exportschlager avanciert und ein Ende dieser Erfolgsgeschichte ist nicht abzusehen. Schon fünf Monate nach der Ernte kommen die überaus primärfruchtigen, im Stahltank ausgebauten Weissweine auf den Markt. Der Rueda-Boom basiert fast ganz auf der hier schon lange heimischen Sorte Verdejo. Aber auch die Sauvignon Blanc-Weine überzeugen mit sortentypischer Aromatik und jener knackigen Frische, die allen Rueda-Weinen eigen ist.

Trauben

Verdejo

Spaniens Spitzenweisser

Wussten Sie, dass auf über der Hälfte der spanischen Rebfläche Weissweintrauben wachsen? Und doch hat das Land kaum weisse Spitzenweine zu bieten. Eine der wenigen Ausnahmen macht das nordspanische Gebiet Rueda. Dort ist die hocharomatische Verdejo-Traube zuhause. Laut Überlieferung wurde sie im 11. Jahrhundert von Mozarabern eingeführt. Das waren die christlichen Einwohner Südspaniens, die während der maurischen Herrschaft in den freien Norden abwanderten. Das Potenzial der Verdejo-Traube erkannte man erst in den 1970er Jahren. Vorher wurde sie hauptsächlich zu verstärkten Süssweinen verarbeitet – schade, ergibt sie in ihrer trockenen Version doch echte Spitzentropfen. Sie sind füllig und dicht mit saftiger Säure sowie ausdrucksstarken Frucht- und Kräuternoten. Oft enden sie auf einem Hauch von Mandel oder Nuss.