zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
Parker 92 Punkte
Louro do Bolo
Vegan

Louro do Bolo

DO Valdeorras, Rafael Palacios, 2016

750 ml
CHF 22.–
Traubensorte: Godello, Treixadura
Produzent: Bodega Rafael Palacios S.L.
Herkunft: Spanien / Galicia / Valdeorras
Andere Jahrgänge:
CHF 22.–
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 13014716
Traubensorte: Godello, Treixadura
Produzent: Bodega Rafael Palacios S.L.
Herkunft: Spanien / Galicia / Valdeorras
Andere Jahrgänge:

Eigenschaften und Herkunft

Überschwänglich zeigt er exotische Früchte wie Karambole und Passionsfrucht, Kräuter und weissen Pfeffer, Honig und Mandeln. Er betört die Nase mit seiner ausgeprägten Blumigkeit und den Gaumen mit seiner herrlich saftigen Säure und mineralischen Komponente. Lange hält sein vollmundiger Geschmack im Abgang an.

Angaben

Herkunft: Spanien / Galicia / Valdeorras
Produzent: Bodega Rafael Palacios S.L.
Traubensorte: Godello, Treixadura
Genussreife: 1 bis 3 Jahre
Servicetemperatur: 10 bis 12 °C
Trinkempfehlung: Austern, Riesencrevetten, Langusten vom Grill, Gratinierte Muscheln
Vinifikation: vollständig entrappt, kurze Maischegärung, sanfte Pressung, Biologischer Säureabbau im Holzfass
Böden: Granit mit sandiger Oberflächenschicht
Ernte: Handlese
Ausbau: im grossen Holzfass/Foudre, Bâtonnage
Abfüllung: Filtration
Volumen: 13.5 %
Restzucker: 2 g/l
Länder

Spanien

Spanien - Vielfalt in Perfektion

„An einem Ort in der Mancha, an dessen Namen ich mich nicht erinnere ...“, startet Don Quijote seine Odyssee.

Die bekannteste Episode ist sicherlich jene, in welcher Don Quijote in den Windmühlen seine Feinde sieht und diese bekämpfen will - bis er von den Windrädern fast erschlagen wird. Denkbar, dass etwas zu viel La-Mancha Wein im Spiel war. Spanische Reben kämpfen auf zerklüfteten Landschaften, in grosser Trockenheit und auf schwierigem Boden um ihr Überleben. Sie kämpfen gut.

Regionen

Galicia

Galicien: Vom kühlen Atlantik geprägt

Im äussersten Nordwesten der iberischen Halbinsel gelegen, gleicht Galicien einem «Zipfel», der nördlich von Portugal in westlicher Richtung zum Atlantik vorstösst. Dieser exponierten Lage entsprechend, werden hier Weine gekeltert, die sich mit ihrer frischen, geradlinigen Art markant von der generellen Stilistik der spanischen Weine abheben. Die Weinregion mit ihren vier Anbaugebieten mit D.O.-Status stösst international zusehends auf mehr Interesse. Produziert werden mehrheitlich Weissweine aus autochthonen Sorten.

Unterregionen

Valdeorras

Valdeorras: Ein Hauch von Burgund

In den westlichen Ausläufern des kantabrischen Gebirges, im Einzugsgebiet der kühlen Atlantikluft, werden seit einigen Jahren bekömmliche Weissweine mit burgundisch anmutender Finesse produziert. Die Basis für dieses Weissweinwunder im kleinen aber feinen Anbaugebiet Valdeorras ist die Sorte Godello. Dank Neuanpflanzungen und der Restaurierung alter Parzellen ist das Qualitätsniveau der Weine in den letzten Jahren permanent gestiegen. Die Topcrus werden zunehmend auf der Feinhefe ausgebaut.

Trauben

Godello

Von römischen Gelehrten erwähnt

Diese weisse autochthone Rebsorte Galiciens kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits der römische Gelehrte Plinius der Ältere (23-79 n. Chr.) erwähnte Godello in seinem enzyklopischen Werk zur Naturkunde. In diesem Werk ordnete er die Rebe der Region Bergidum Flavium zu, was heute das Weinbaugebiet Bierzo ist. 

Lange Zeit wurde die im Godello schlummernde Kraft verkannt, und man konzentrierte sich stattdessen auf einige der vielen anderen Rebsorten. Doch entdeckten in den 1970er Jahren einige eifrige Winzer ihr Potential und seither gewinnt Godello immer mehr an Aufmerksamkeit und Bedeutung, so dass die Rebfläche in ganz Spanien kontinuierlich vergrössert wurde. 
 

Treixadura

Spät reifend, dafür stark

Die weisse Treixadura stammt aus dem portugiesischen Douro und ist eine der wichtigsten Sorten dieser pittoresken Gegend. Jedoch hat auch Spanien das Potential dieser Rebe erkannt und baut deren Rebfläche stetig aus. 

Die weltweite Anbaufläche beträgt etwas über 2 000 Hektar. 

Treixadura reift eher spät und ergibt nur geringe Erträge, dafür sind diese aber äusserst duftig, aromatisch, körperreich und alkoholstark. Aus diesem Grund wird der Saft der Treixadura meist verschnitten; In Spanien stellt man damit gerne Likörweine her. 
 

Genussprofil
Nasenprofil
Intensität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Blumigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Fruchtigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Würzigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Holzeinfluss
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Komplexität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Gaumenprofil
Auftaktfülle
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Säure / Saftigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Tannine
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Körper
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Abgangslänge
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Bewertung

Parker

92