zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
Parker 94 Punkte
Rioja Plácet Valtomelloso
Vegan

Rioja Plácet Valtomelloso

DOC Rioja, Alvaro Palacios, 2016

750 ml
CHF 23.–
Traubensorte: Viura
Produzent: Bodega Palacios Remondo, Alvaro Palacios
Herkunft: Spanien / Rioja
Andere Jahrgänge:
CHF 23.–
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 13005716
Traubensorte: Viura
Produzent: Bodega Palacios Remondo, Alvaro Palacios
Herkunft: Spanien / Rioja
Andere Jahrgänge:

Eigenschaften und Herkunft

Die Aromapalette ist breitgefächert mit Noten von exotischen Früchten, Cashewnüssen, Safran, Currygewürzen und subtilen Röstaromen des Holzausbaus. Am Gaumen zeigt er sich sehr stoffig und kraftvoll, mit spürbaren Gerbstoffen, markanten mineralischen Akzenten und vollmundigem Geschmack, der dem Nasenbild in nichts nachsteht. Mit seinem langen Abgang überzeugt er vollends.

Angaben

Herkunft: Spanien / Rioja
Traubensorte: Viura
Genussreife: 1 bis 5 Jahre
Servicetemperatur: 10 bis 12 °C
Trinkempfehlung: Saftige Pouletbrust an Rahmsauce, Riesencrevetten, Langusten vom Grill, Spargelspezialitäten
Vinifikation: teilweise entrappt, (kurze) Hülsenmaischung, Gärung im Holzfass, sanfte Pressung
Ernte: Handlese, Strenge Selektion
Ausbau: im grossen Holzfass/Foudre
Abfüllung: Filtration
Volumen: 13.5 %
Länder

Spanien

Spanien - Vielfalt in Perfektion

„An einem Ort in der Mancha, an dessen Namen ich mich nicht erinnere ...“, startet Don Quijote seine Odyssee.

Die bekannteste Episode ist sicherlich jene, in welcher Don Quijote in den Windmühlen seine Feinde sieht und diese bekämpfen will - bis er von den Windrädern fast erschlagen wird. Denkbar, dass etwas zu viel La-Mancha Wein im Spiel war. Spanische Reben kämpfen auf zerklüfteten Landschaften, in grosser Trockenheit und auf schwierigem Boden um ihr Überleben. Sie kämpfen gut.

Regionen

Rioja

Rioja: Eine Legende im Umbruch

Sie ist das Aushängeschild des spanischen Weinbaus: Die Rioja hat mir ihren eleganten und doch lagerfähigen Weinen, die zumeist von der Sorte Tempranillo dominiert werden, das Image der spanischen Wein massgeblich geprägt. Vor allem die jahrelang in Fässern ausgebauten Reservas und Gran Reservas geniessen einen magischen Ruf. Seit rund 20 Jahren sorgen die Rioja-Häuser aber auch mit modern konzipierten, fruchtbetonten Weinen für Furore, die mehr von ihrem Terroir und weniger vom Ausbau geprägt sind.

Winzer

Bodega Palacios Remondo, Alvaro Palacios

Er wurde „zu Hause“ geboren, über der Bodega des Vaters. Der Duft von Wein und Fässern lag wohl in der Luft und bestimmte sein weiteres Leben. Er studierte Önologie in Bordeaux und holte sich Berufserfahrung bei Château Pétrus, in London, Dublin und Kalifornien. Heute besitzt er Reben im Priorat, in Bierzo und zu Hause in der Rioja und beweist Jahr für Jahr mit Spitzenweinen sein ausserordentliches Talent.

Er liebt seine Familie, Motorräder, die Natur, die Lieder von Camarón, die Herausforderung und das Risiko. Man glaubt ihm sofort aufs Wort, wenn er gesteht, dass seine zweite Berufung „Torero“ – Stierkämpfer – war. Er sprüht vor Dynamik und Kraft. Und doch ist eine tiefe Sanftheit in seinen blauen Augen zu erkennen.

Es kam so, wie es kommen musste, in seinem Leben. Mit 21 Jahren ging er nach Bordeaux, um Önologie zu studieren. Die nächste Etappe war eine Stelle bei Château Pétrus während zweier Jahre. Dann reiste er zurück nach Hause.

Sein Vater, José Palacios Remondo, hatte 1948 eine Bodega in der Nähe von Alfaro gebaut, einer Familientradition folgend, die bis 1651 zurückreicht. Doch Álvaro fühlte sich bei seiner Rückkehr eingeengt. Es zog ihn 1989 ins verlassene Priorat, wo sich sehr bald der erste durchschlagende Erfolg einstellte. Rastlos eilte er weiter zur nächsten Herausforderung in Bierzo, wo er ebenfalls Furore machte. Sein internationaler Ruf als Starwinzer war schon gefestigt, als sein Vater im Jahr 2000 starb. Das war der richtige Zeitpunkt, um definitiv nach Hause zurückzukehren, dorthin, wo er geboren worden war.

Das elterliche Weingut mit insgesamt rund 150 Hektaren befindet sich in der Rioja Baja, westlich von Alfaro. Álvaro setzt vermehrt statt auf Tempranillo auf Garnacha, die in diesem Klima und auf den steinigen, eisen- und quarzhaltigen Lehm- und Kalkböden zu Hochform aufläuft. Die Winter sind sehr kalt und die Sommer teilweise extrem heiss. Hier fällt nur etwa die Hälfte an Niederschlägen im Vergleich zur Rioja Alta. Rund 110 Hektaren bilden die Lage La Montesa am Hang des Monte Yerga. Auf den höheren, kühleren Hängen gedeiht Tempranillo, unten fühlt sich die Garnacha am wohlsten. Inmitten der Lage La Montesa, rund um ein kleines Lagerhaus herum, stehen die Viura-Stöcke für den Plácet. Die Parzelle trägt den Namen Valtomelloso. Die Lage Propiedad mit ihren 40- bis 70-jährigen Rebstöcken ist ca. 10 Hektaren gross und auf fünf Parzellen aufgeteilt, die auf rund 600 Metern über Meer liegen. Sie sind ausschliesslich mit Garnacha bestockt. Die fünf Parzellen werden mit den fünf Sternen auf der Etikette von Propiedad symbolisiert. 2014 wurde ausserdem eine ganz neue Pflanzung wie in alten Zeiten im Mischsatz mit Garnacha, Viura und Monastrell erstellt. Die Idee: ein Rioja-Wein in Grand-Cru-Qualität! Man darf auf den ersten Jahrgang gespannt sein.

Auch zu Hause ist Álvaro gekrönt von Erfolg, der immer wieder mit Auszeichnungen und hohen Bewertungen untermauert wird. Mit seiner Begabung, seiner glücklichen Hand und seiner unermüdlichen Schaffenskraft ist es ihm gelungen, seit der Übernahme das elterliche Weingut auf internationales Topniveau zu heben.

Trauben

Viura

Für fruchtigen Cava und weissen Rioja

Still und schäumend, der Macabeo kann beides. In seiner Heimat Katalonien bildet er zusammen mit Parellada und Xarello das Dreigestirn der Cava-Trauben. Er gibt dem Schaumwein seine frische Apfelfrucht, die Parellada sorgt für Eleganz, und der Xarello steuert Fülle und Dichte bei. Als stiller Weisswein gekeltert, duftet der Macabeo nach Apfel, Birne, Blüten und Kräutern. Dazu kommt häufig eine leichte Mandelnote. Das kann man etwa in den klassischen Weissweinen der Rioja schmecken: Sie werden aus dieser Sorte gekeltert, welche dort Viura heisst. Von Nordspanien ist der Macabeo – auch Macabeu geschrieben – über die Grenze ins französische Roussillon gewandert.

Genussprofil
Nasenprofil
Intensität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Blumigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Fruchtigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Würzigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Holzeinfluss
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Komplexität
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Gaumenprofil
Auftaktfülle
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Säure / Saftigkeit
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Mineralität/Herbe
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Körper
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Abgangslänge
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Bewertung

Parker

94

Ähnliche Produkte

Heida
Nur noch 15 Flaschen
Vegan

Heida

AOC Wallis, Charles Bonvin SA, 2016, 750 ml
CHF 23.50
Parker 93 Punkte
Rioja Plácet Valtomelloso
Nur noch 16 Flaschen
Vegan
Parker 90 Punkte
Grüner Veltliner Langenlois
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert
Parker 92 Punkte
Ried Gaisberg 1. Lage Riesling
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert