zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch
In Stock
Saboteur White

Saboteur White

WO Luddite, Luddite Wines, 2017

750 ml
Traubensorte: Chenin Blanc, Fumé Blanc, Viognier
Produzent: Luddite Wines / Fam. Verburg & Meyer
Herkunft: Südafrika / Coastal Region / Bot River
Sofort verfügbar
Artikel-Nr. 19010717
Traubensorte: Chenin Blanc, Fumé Blanc, Viognier
Produzent: Luddite Wines / Fam. Verburg & Meyer
Herkunft: Südafrika / Coastal Region / Bot River

Beschreibung

Der Sommer im Glas: reife, saftige weisse Pfirsiche und Birnen, ein Korb voller Früchte. Der Gaumen wird nicht enttäuscht, vielmehr wird der Fruchtreichtum mit einer leicht mineralischen Note, die an Feuerstein erinnert, und einer frisch-herben Grapefruitnote im Abgang angenehm ausbalanciert.

Angaben

Herkunft: Südafrika / Coastal Region / Bot River
Traubensorte: Chenin Blanc, Fumé Blanc, Viognier
Genussreife: 4 bis 10 Jahre
Servicetemperatur: 16 bis 18 °C
Trinkempfehlung: Gemüsedip, Gebackene Eglifilets mit Tartarsauce, Gemüseflan, Quiche, Salate mit Gemüse, Hülsenfrüchten, Pasta
Vinifikation: Gärung im Stahltank, Überpumpen des Tresterhuts, Kaltstandzeit, Gärung bei tiefen Temperaturen
Ernte: Handlese
Ausbau: in teils neuen und gebrauchten Barriques
Abfüllung: Filtration
Ausbaudauer: 12 Monate
Volumen: 12.5 %
Winzer

Luddite Wines / Fam. Verburg & Meyer

Niels Verburg ist einer jener Menschen, die sofort Freundschaften schliessen. Mit seiner Statur und seinem stets breiten Lachen ist er unübersehbar und zieht die Leute magisch an.

Schon in jungen Jahren, während er in Australien arbeitete, stellte er fest, dass Shiraz „seine“ Traube ist. In Chile fand er später die Inspiration für die Art und Weise, wie er seinen Wein machen wollte.Zusammen mit seiner Ehefrau Penny pflanzte er 1996 die ersten Reben. Der erste Jahrgang wurde 2000 gekeltert. Das kleine Weingut mit 6 bestockten Hektaren liegt etwas ausserhalb des Dorfes Bot River. Die Walker Bay ist nur 30 Kilometer davon entfernt. Entsprechend ist das milde mediterrane Klima vom nahen Meer beeinflusst und beschert den Reben an den Südosthängen der Houw Hoek Mountains eine langsame und lange Vegetationszeit. Es entstehen dadurch würzige Shiraz mit eleganter Fruchtsüsse.

Trauben

Viognier

Vor dem Aussterben gerettet

Kaum zu glauben, dass der Viognier vor 50 Jahren fast ausgestorben wäre! Heute wächst er weltweit wieder auf über 10‘000 Hektar. Die Sorte wurde 1781 erstmals erwähnt und stammt vermutlich aus Condrieu im nördlichen Rhonetal. Dort und in der 3.8 Hektar kleinen Mini-Appellation Château-Grillet hielt man ihr auch die Stange, als der Rest der Welt nichts von ihr wissen wollte. Die Bestände schrumpften auf magere 14 Hektar. Der Grund: Sie liefert nur niedrige Erträge, zudem gab es lange Zeit keine guten Setzlinge. In den 80er Jahren erwachte das Interesse am Viognier wieder. Tatsächlich zeigt er ein einzigartiges Profil: tiefgolden mit fülligem Körper und Aromen von Aprikose, Lindenblüte, Zitrusfrüchten, Honig und Haselnuss. Er ist beliebt im Languedoc, fliesst in den weissen Côtes du Rhône ein und gelingt auch in Kalifornien sehr gut. Die besten Exemplare passen herrlich zu Geflügel in Rahmsauce, edlen Fischen wie Steinbutt oder, warum nicht, Hummer.

Chenin Blanc

Kleine Fläche, grosse Vielfalt

Der Chenin blanc wächst gerade mal auf einem Prozent der französischen Rebfläche. Doch seine Weine sind ungeheuer vielfältig. Die Heimat dieser Traube liegt im Loire-Tal. Dort mischt sie in den leichtfüssigen Schäumern von Saumur und Vouvray mit. Die Winzer von Bonnezeaux und Quarts-de-Chaume verarbeiten sie zu betörenden Süssweinen. Und in Savennières ergibt sie trockene Weisse mit mineralischer Ader und tollem Lagerpotenzial. Sie duften nach Apfel, Honig und frischem Stroh, zeigen viel Körper und eine anregende Säure. Die weltweit grösste Fläche belegt der Chenin blanc in Südafrika, wo er Mitte des 17. Jahrhunderts mit holländischen Händlern landete. Die spannendsten Tropfen entstehen aus alten, in traditioneller Buschform gezogenen Reben.