zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

Palacio de Villachica / Fam. San Miguel

Der Ursprung für das Weingut Palacio de Villachica liegt im 18. Jahrhundert. In den Jahren 1835 bis 1837 veräusserte die spanische Kirche verschiedene Ländereien.

Damals kaufte Luis Villachica das Land des heutigen Weingutes, das beim Städtchen Toro im Norden Spaniens liegt. Später gehörte der Besitz seiner Tochter, Victoriana Villachica, welche auf dem Landgut einen Palacio bauen liess, nach welchem die heutige Bodega und das Weingut benannt sind. Vor wenigen Jahren kaufte Angel San Miguel de Pablos den Besitz, zu welchem rund 50 Hektaren Rebanbaufläche an besten Lagen gehören. Im Jahre 1999 wurde eine neue, topmoderne Kellerei gebaut. Der erste Wein von Palacio de Villachica wurde im Jahre 2000 gekeltert. Die «T-Linie» umfasst drei erstklassige, typische Toro-Weine, die ausschliesslich mit der traditionellen einheimischen Sorte Tinta de Toro vinifiziert werden.

Rotweine von Palacio de Villachica / Fam. San Miguel

In Stock

5 T

DO Toro, Palacio de Villachica, 2015, 750 ml
CHF 19.–
In Stock

1/2 T

DO Toro, Palacio de Villachica, 2016, 500 ml
CHF 8.–

Winzer

Domaine des Pères de l'Eglise

Domaine des Pères de l'Eglise

1933 waren die Winzer und die Weinhändler von Châteauneuf-du-Pape die Ersten, die sich selber Qualitätsregeln für den Anbau und die Herstellung von Wein auferlegten, der Châteauneuf-du-Pape heissen durfte. Die geographische Festlegung des Anbaugebiets und die Bestimmungen haben noch heute ihre Gültigkeit, um die Weinqualität für den Weingeniesser zu garantieren. Die Familie Gradassi der Domaine des Pères de l’Église folgt der Tradition mit dem frischen Wind der vierten, jungen Generation.

Weiterlesen

Weingut Trapl

Weiterlesen
Nicolas Feuillatte

Nicolas Feuillatte

Nicolas Feuillatte, Visionär und begnadeter Unternehmer, präsentierte seinen Champagner erstmals 1976. Dieser wurde sehr schnell in USA, Australien und England zur Trendmarke in Jetset-Kreisen, wo Nicolas Feuillatte regelmässig verkehrte. In nur 30 Jahren wurde Nicolas Feuillatte zur Champagnermarke Nr. 1 in Frankreich und stand 2016, genau 40 Jahre nach deren Gründung, weltweit auf Platz Nr. 3 auf der Liste der grössten Exportmarken.

Weiterlesen