zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

Roberto Cipresso Wines

Roberto Cipresso kann nicht mit einem einzigen Weingut in Verbindung gebracht werden. Als renommierter und auf der ganzen Welt gefragter Önologe und Berater hat er seine Heimat irgendwo und nirgends, aber sicherlich überall dort, wo die Rebe wächst und ausserordentliche Weine entstehen. Auf der Suche nach dem perfekten Ausdruck eines Terroirs im Wein scheut er keine Mühe.

Akribische wissenschaftliche Untersuchung eines Ökosystems, der Böden, des Klimas, der Lichtverhältnisse in einem Rebberg und der dort lebenden Reben bilden unter anderem die Basis seiner Arbeit. In Montalcino in seinem „palestra-laboratorio", wie er es nennt, wird experimentiert, entwickelt, untersucht, verfolgt. Der Name Winecircus für dieses Projekt ist treffend gewählt. Die Weine, die hier entstehen, sind Unikate, die jedes Jahr weiterentwickelt und nur in kleinen Mengen produziert werden. Nicht nur als Dozent an Universitäten ist Roberto Cipresso gefragt, sondern auch als Berater in verschiedenen Weltgegenden, von Argentinien bis Südafrika, von Spanien bis Georgien. So auch auf Sardinien, wo er in Zusammenarbeit mit der Cantina Sociale Dorgali den Punto geschaffen hat, er ist aus der Traubensorte Cannonau gekeltert, die auf Sardinien heimisch ist und anderswo auch Grenache oder Garnacha heisst.

Winzer

Bodegas Campos Reales

Bodegas Campos Reales

Endlos erstreckt sich die Landschaft der Meseta Central, in welcher La Mancha liegt – das Land von Don Quijote und Sancho Panza und die grösste Weinregion Spaniens.

Weiterlesen
Graf Trauttmansdorff

Graf Trauttmansdorff

Das Burgenland ist eine reizvolle, hügelige Landschaft mit schmucken Weinbaudörfern. Eines davon ist Horitschon im Mittelburgenland, auf dessen Gemeindegebiet die Trauben für Max Trauttmansdorffs Weine gehegt und gepflegt werden. Ungarn und die Pannonische Ebene, die das Klima mit warmen Winden stark beeinflusst, sind nicht weit entfernt.

Weiterlesen
Dr. Bürklin-Wolf / Fam. Bürklin

Dr. Bürklin-Wolf / Fam. Bürklin

Die Pfalz wird gerne die „deutsche Toskana“ genannt und das nicht zu Unrecht. Schon die Römer fühlten sich hier sehr wohl und an die Heimat erinnert. Im Schutz des Pfälzerwaldes herrscht ein mildes Klima, welches Mandel- und Feigenbäume, Pinien und Zypressen wachsen lässt und der Landschaft ein südländisches Flair verleiht.

Weiterlesen