zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

Tenuta dei Sette Cieli

„Unser Traum war es, den passenden Wein mit grossem Respekt vor der Natur zu produzieren“. Als im Jahr 2001 alles begann und die ersten Reben über dem Bolgheri gepflanzt wurden, glaubten noch nur wenige an die Tenuta dei Sette Cieli. Es ist ein wundervoller Ort: Oben auf den Hügeln der Tenuta dei Sette Cieli („im siebten Himmel“) geniesst man einen herrlichen Blick auf die terrassierten Weinberge, das Tyrrhenische Meer und das von dichten Wäldern umgebene Monteverdi Marittimo. 

Zwischen Bolgheri und Castagneto Carducci, im Herzen der Toskana, 400 Meter über dem Meeresspiegel, umfasst das Anwesen 70 Hektar Land, davon 7 ha Weinberge. Steinmauer-Terrassen, teilen die verschiedenen Reben die auf dem Weingut wachsen: Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Malbec, in hoher Dichte auf einem einzigartigen Fleck Land, das ideale Bedingungen für die Kultivierung des Weinbaus mit sich bringt. Das Anwesen mit dem Blick auf das “Bolgheri Amphitheater", eine Landschaft mit sanften Hügeln die abfallend das Meer umarmen, schaffen ein einzigartig mildes und gemässigtes Mikroklima. Die Stärke dieses Terroirs ist sein einzigartiges Mikroklima, das durch grosse Temperaturschwankungen geprägt ist. Der Boden besteht aus einer mittleren Struktur von Steinen, der sich mit Sand, Schluff und Ton ergänzt, was den Boden besonders eignet für den Weinbau.

Unter voller Achtung der Natur und Pflanzen angebaut, hat Tenuta dei Sette Cieli den ökologischen (BIO) Landbau in der Erhaltung und Verbesserung der Umwelt ausgewählt.

Rotweine von Tenuta dei Sette Cieli

Indaco
Vegan
Indaco
Vegan
Yantra
Vegan
Indaco
Nur noch 7 Flaschen
Vegan

Winzer

Cantina Colterenzio

Cantina Colterenzio

Die Weinberge des Weilers Schreckbichl oder italienisch Colterenzio bei Girlan zählen zu den ältesten Reblagen Europas. Der Ursprung liegt im römischen Gut Cornelianum eines Römers mit Namen Cornelius. Daraus entwickelte sich fast 1000 Jahre später der heutige Name Girlan oder Coriano.

Weiterlesen
Dr. Bürklin-Wolf / Fam. Bürklin

Dr. Bürklin-Wolf / Fam. Bürklin

Die Pfalz wird gerne die „deutsche Toskana“ genannt und das nicht zu Unrecht. Schon die Römer fühlten sich hier sehr wohl und an die Heimat erinnert. Im Schutz des Pfälzerwaldes herrscht ein mildes Klima, welches Mandel- und Feigenbäume, Pinien und Zypressen wachsen lässt und der Landschaft ein südländisches Flair verleiht.

Weiterlesen
Domaine des Pères de l'Eglise

Domaine des Pères de l'Eglise

1933 waren die Winzer und die Weinhändler von Châteauneuf-du-Pape die Ersten, die sich selber Qualitätsregeln für den Anbau und die Herstellung von Wein auferlegten, der Châteauneuf-du-Pape heissen durfte. Die geographische Festlegung des Anbaugebiets und die Bestimmungen haben noch heute ihre Gültigkeit, um die Weinqualität für den Weingeniesser zu garantieren. Die Familie Gradassi der Domaine des Pères de l’Église folgt der Tradition mit dem frischen Wind der vierten, jungen Generation.

Weiterlesen