zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

Weingut Erich & Walter Polz

Das Familienweingut von Erich und Walter Polz liegt im idyllischen Spielfeld mitten in der hügeligen Südsteiermark, ca. eine Autostunde südlich von Graz. Die Gründung des Betriebs geht auf das Jahr 1912 zurück. Ende der 1980er-Jahre übernahmen die Brüder das Weingut ihrer Eltern. Christoph Polz, Sohn von Erich, übernahm somit in vierter Generation 2011 die Funktion des Winemaker.

Die Weingärten von Polz liegen an einer der besten Lagen der Südsteiermark rund um den Grassnitzberg wo das illyrische Klima vorherrscht. Ein besonderes Zusammenspiel aus Alpen-, pannonischem und mediterranem Klima kennzeichnet die Gegend. Hier wird Wein von bester Güte produziert. Die geologische Beschaffenheit des Bodens, viele Sonnenstunden und gut verteilte Niederschläge bieten nahezu perfekte Bedingungen für den Weinbau.

Auf über 70 Hektaren baut die Familie Polz über 90% weisse Rebsorten an, wobei Sauvignon Blanc die Hauptrebsorte ist. Weiter werden Chardonnay (in dieser Region Morillon genannt), Welschriesling, Weissburgunder und Gelber Muskateller angepflanzt. Alle Trauben werden sorgfältig von Hand gelesen und spiegeln die grosse Leidenschaft und Kompetenz des Weinguts wider.

Weissweine von Weingut Erich & Walter Polz

In Stock
Gelber Muskateller Steirische Klassik
Nur noch 2 Flaschen
Vegan
In Stock
Sauvignon blanc Hochgrassnitzberg
Vegan
In Stock
Sauvignon blanc Hochgrassnitzberg
Vegan
In Stock
Sauvignon blanc Steirische Klassik
Vegan

Die Weine der Steirischen Klassik (STK) zeigen sich sehr aromatisch, fruchtig und klar. Sie werden in Edelstahl ausgebaut und zeigen sich somit besonders sorten- und jahrgangstypisch. Die Lagenweine aus den sogenannten wertvollen Einzelrieden wie z.B. Hochgrassnitzberg zeigen Charakter, Eigenständigkeit und verfügen über ein Entwicklungs- und Reifungspotential von bis zu 15 Jahren. Die Lage Hochgrassnitzberg gehört übrigens zu den Toprieden der Südsteiermark. Die meisten Weingärten liegen auf erloschenen Vulkanen. Somit findet man in der Toscana ähnelnden Landschaft häufig Basaltböden mit Mergel-, Schiefer- und Muschelkalk.

Wandert man durch die schönen Weingärten, hört man immer wieder ein lautes Klappern. Das ist der Klapotetz! Eine kleine steirische Windmühlenart, die u.a. die Stare vertreibt. Eine Reise in die Region ist für Weissweinliebhaber ein Muss. Vergessen Sie nicht, einen der gemütlichen Buschenschänke zu besuchen und die typischen Speisen wie z.B. Käferbohnensalat mit Kerndlöl zu kosten. Familie Polz führt selbst einen Buschenschank.

Für weitere Informationen über das Weingut Polz und die Region lesen Sie bitte hier weiter:

www.polz.co.at
www.polz-buschenschank.at
www.steirische-spezialitaeten.at
www.oesterreichwein.at/unser-wein/weinbaugebiete/steiermark/suedsteiermark/

Winzer

Weingut Schloss Gobelsburg

Weingut Schloss Gobelsburg

Die erste urkundliche Erwähnung von Schloss Gobelsburg ist aus dem Jahr 1074 überliefert. 1171 erhielten die Zisterzienser Mönche des Stiftes Zwettl die ersten Weingärten am Heiligenstein und am Gaisberg im Kamptal. Den Geist der Geschichte und die jahrhundertealte Erfahrung spürt jeder Besucher dieses wunderschönen barocken Komplexes, welcher auf einer kleinen Anhöhe steht. Der Blick schweift über die Ortschaft Gobelsburg in die Ferne zum Heiligenstein genannten Hügelzug. Im Innern, neben der schmucken Pfarrkirche, wo sich viele Paare das Jawort geben, lädt bei schönem Wetter ein idyllischer Garten zum Verweilen ein. 

Weiterlesen
Cascina Barisél / Franco Penna

Cascina Barisél / Franco Penna

Mit nur gerade 5 Hektaren Land ist Franco Pennas Weingut klein, aber sehr fein. In der Nähe von Canelli, östlich von Alba gelegen, besitzt er nur allerbeste Lagen in südlicher Ausrichtung und mit kalkreichen Böden. Sein Vater Enrico, der das Gut in den 1960er Jahren kaufte, hatte dabei offensichtlich eine glückliche Hand. Praktisch die Hälfte ist mit Moscato bianco bepflanzt.

Weiterlesen
Villa Caviciana

Villa Caviciana

Wenn frühmorgens die Sonne über dem Bolsenasee langsam aufgeht, das spiegelglatte Wasser tausendfach glitzert und sich die friedliche Stille mit dem ersten Blöken der Schafe, dem leisen Miauen der Hauskatze und dem fröhlichen Vogelgezwitscher verabschiedet, dann versteht man, dass hier einige Menschen ihr Paradies auf Erden gefunden haben. Abseits vom grossen Massentourismus der Küste, die nur eine gute Stunde Fahrt entfernt liegt, in noch weitgehend intakter Natur, breitet sich der See in der anmutigen Hügellandschaft aus, mal ruhig, mal wild wie das Meer aufschäumend.

Weiterlesen