zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular

Lombardia

Lombardei: Vielfalt auf wachsendem Niveau

Die Lombardei umfasst eine Rebfläche von rund 26‘000 Hektar und zeichnet sich durch eine grosse Diversifizierung aus. Die Bandbreite der Weine reicht von hochwertigen Schaumweinen aus den Weinbauregionen Franciacorta und Oltrepó Pavese, über die feinfruchtig-eleganten Lugana-Weissweine vom Gardasee, die aus der Sorte Trebbiano di Soave gekeltert werden, bis hin zu den eigenständig-charaktervollen Nebbiolos aus dem Veltlin, die hier teilweise in spektakulären Steillagen angebaut werden.

Schaumweine aus Lombardia

In Stock

Weissweine aus Lombardia

In Stock

Roséweine aus Lombardia

In Stock

Rotweine aus Lombardia

In Stock
In Stock
Mille 1 2017
Nur noch 6 Flaschen
Vegan
In Stock
In Stock

Die Lombardei ist eine Region, in der Weinwunder geschrieben werden. So sind erst 55 Jahre vergangen, seit das Haus Guido Berlucchi in der Franciacorta erstmals mit Schaumweinen nach dem Prinzip der Flaschengärung experimentiert hat. Heute zeigen die Franciacorta-Schäumer ein beeindruckendes Qualitätsniveau. Seit einigen Jahren erleben auch die von der Sorte Trebbiano geprägten Weissweine aus der DOC Lugano am Gardasee einen fulminanten Höhenflug. Schmecken sie in ihrer Jugend leicht, frisch und aromatisch, so entfalten sie nach einigen Jahren Reife eine mineralisch geprägte Komplexität.

Kontinental geprägtes Klima

Die Rebberge der Lombardei liegen weit verstreut, die westlichsten und die östlichsten Weinberg liegen fast 200 Kilometer voneinander entfernt. Das Gebiet grenzt im Norden an die Schweiz, im Westen ans Piemont, im Süden an die Emilia Romagna und im Osten an die Regionen Südtirol/Trentino und Venetien. Sie ist nicht nur die bevölkerungsreichste Region Italiens, sondern auch die wirtschaftsstärkste.

In der Poebene gelegen, reifen die Trauben hier in einem stark kontinental geprägten Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Die Niederschlagsmenge ist insbesondere im Frühling und im Herbst vergleichsweise hoch.

Rund um die grossen italienischen Seen wie der Lago Maggiore, der Comersee und der Luganersee, die sich allesamt im Norden der Lombardei am Fusse der Alpen befinden, herrschen meist besondere Mikroklimata, die mediterrane Züge aufweisen. Hier werden die Reben meist in Terrassen, die nach Süden ausgerichtet sind, angebaut und profitieren dadurch von einer hohen Sonneneinstrahlung.

Ganz anders sieht es in der Franciacorta südlich des Lago d’Iseo aus. Hier sind die Temperaturen viel kühler und eignen sich für den Anbau von Schaumweinen. Diese werden aus den Sorten Chardonnay und Pinot Noir nach klassischer französischer Methode gekeltert.

Nebbiolo-Hochburg Veltlin

Wiederum andere Bedingungen herrschen im Veltlin. Hier werden die Reben meist an Südhängen nördlich des Flusses Adda im Talabschnitt zwischen Tirano und Ardenno angebaut. Das Klima ist gemässigt und ideal für den Anbau der Sorte Nebbiolo, die hier langlebige, tanninreiche und charaktervolle Weine hervorbringt.

Über die ganze Region gesehen, sind die wichtigsten roten Rebsorten Nebbiolo, Brugnuola, Sassella und Grumello. Bei den weissen dominieren Chardonnay, Pinot Blanc und Trebbiano.

Region

Mittelrhein
Deutschland

Mittelrhein

Mittelrhein: Klein aber fein

Weiterlesen
Armagnac
Frankreich

Armagnac

Armagnac: Hochprozentig, hochstehend, authentisch

Weiterlesen
Ostschweiz
Schweiz

Ostschweiz

Ostschweiz: Ein spannendes Puzzle

Weiterlesen