zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

Luddite Wines / Fam. Verburg & Meyer

Niels Verburg ist einer jener Menschen, die sofort Freundschaften schliessen. Mit seiner Statur und seinem stets breiten Lachen ist er unübersehbar und zieht die Leute magisch an.

Schon in jungen Jahren, während er in Australien arbeitete, stellte er fest, dass Shiraz „seine“ Traube ist. In Chile fand er später die Inspiration für die Art und Weise, wie er seinen Wein machen wollte.Zusammen mit seiner Ehefrau Penny pflanzte er 1996 die ersten Reben. Der erste Jahrgang wurde 2000 gekeltert. Das kleine Weingut mit 6 bestockten Hektaren liegt etwas ausserhalb des Dorfes Bot River. Die Walker Bay ist nur 30 Kilometer davon entfernt. Entsprechend ist das milde mediterrane Klima vom nahen Meer beeinflusst und beschert den Reben an den Südosthängen der Houw Hoek Mountains eine langsame und lange Vegetationszeit. Es entstehen dadurch würzige Shiraz mit eleganter Fruchtsüsse.

Weissweine von Luddite Wines / Fam. Verburg & Meyer

In Stock

Saboteur White

WO Luddite, Luddite Wines, 2017, 750 ml
CHF 22.–
In Stock

Chenin blanc

WO Luddite, Luddite Wines, 2018, 750 ml
CHF 34.–

Rotweine von Luddite Wines / Fam. Verburg & Meyer

In Stock

Luddite Shiraz

WO Luddite, Luddite Wines, 2013, 750 ml
CHF 39.80
In Stock

Saboteur Red

WO Luddite, Luddite Wines, 2016, 750 ml
CHF 29.80
In Stock

Luddite Shiraz

WO Luddite, Luddite Wines, 2014, 750 ml
CHF 42.–

Der Name des Weinguts ist den Ludditen entlehnt, Textilarbeitern, die im 19. Jahrhundert gegen die industrielle Revolution kämpften. Folgerichtig zeigt sich Niels eher „technologieresistent“, wie er humorvoll sagt, sowohl bei der Pflege der Weingärten wie auch im Keller. Bei der Vinifikation wird so wenig wie möglich eingegriffen, wenn überhaupt.

Niels und Penny haben sich einen Traum erfüllt. Nebst den Reben stehen da auch noch einige Olivenbäume und werden ein paar glückliche Schweine grossgezogen: eine ländliche Idylle in Südafrika. Beide stehen aber auch beispielhaft für den grossen Wandel, der in Südafrika ab den 1990er-Jahren stattfand: weg von der Massenproduktion und hin zum eigenständigen Qualitätsweinbau, der sich international mit Spitzengütern messen kann.

Winzer

Heymann-Löwenstein / Fam. Löwenstein

Heymann-Löwenstein / Fam. Löwenstein

Eine ebenso imposante Landschaft wie in der Waadt finden wir ca. 400 Kilometer weiter nördlich an der Mosel. Wie am Genfersee treffen wir auch hier auf die in mühevoller Handarbeit errichteten Trockenmauern, welche die unzähligen Terrassen stützen und das Landschaftsbild prägen. Im Gegensatz zu den lehmig-kalkhaltigen Moränenböden des Rhonegletschers herrschen hier vielfältige Schieferböden vor, deren Entstehung 400 Millionen Jahre zurückliegt.

Weiterlesen
Mas Martinet / Fam. Pérez & Ovejero

Mas Martinet / Fam. Pérez & Ovejero

Von der pulsierenden Weltstadt Barcelona gelangt man in gut anderthalb Stunden Autofahrt ins Priorat. Zuerst südwärts die Küste entlang, nach Tarragona biegt man ins Landesinnere ab und gelangt in diese wilde, gebirgige Gegend.

Weiterlesen
Domaine des Pères de l'Eglise

Domaine des Pères de l'Eglise

1933 waren die Winzer und die Weinhändler von Châteauneuf-du-Pape die Ersten, die sich selber Qualitätsregeln für den Anbau und die Herstellung von Wein auferlegten, der Châteauneuf-du-Pape heissen durfte. Die geographische Festlegung des Anbaugebiets und die Bestimmungen haben noch heute ihre Gültigkeit, um die Weinqualität für den Weingeniesser zu garantieren. Die Familie Gradassi der Domaine des Pères de l’Église folgt der Tradition mit dem frischen Wind der vierten, jungen Generation.

Weiterlesen