vers la page d'accueil vers la navigation principale vers le contenu principal vers le formulaire de contact vers le formulaire de recherche

Rocche Costamagna / Alessandro Locatelli

Vins blancs de Rocche Costamagna / Alessandro Locatelli

Vins rouges de Rocche Costamagna / Alessandro Locatelli

Spritueux de Rocche Costamagna / Alessandro Locatelli

In Stock

de Rocche Costamagna / Alessandro Locatelli

Die Rocche-Costamagna-Weine entstehen aus dem Zusammenspiel der Faktoren geographische Lage, Sorgfalt in Weinberg und Weinkeller, jahrzehntelange Erfahrung. Der Begriff "Rocche" bezeichnet meist ein von Natur aus hügeliges Gebiet; in diesem Fall steht er für ein besonders berufenes Weinbaugebiet, den historischen Cru der Familie, genannt "Rocche dell'Annunziata", (auf ihm befinden sich 6 der insgesamt 14 Hektaren des zum Betrieb gehörenden Grundeigentums). "Costamagna" ist der Familienname dieses Winzerbetriebs in La Morra, in dem seit über 160 Jahren Qualitätsweine hergestellt und vertrieben werden. Die jahrhundertealte Tradition wird durch ein Dokument aus dem Jahre 1841 belegt, bei dem es sich um eine Einzelhandel-Verkaufslizenz für die aus den betriebseigenen Weinbergen hervorgehenden Weine handelt. Ab Ende der 60er Jahre wurde der Betrieb von Claudia Ferraresi geleitet, der Enkelin der Witwe Costamagna, wobei ihr Ehemann Giorgio immer an ihrer Seite stand. Heute hat ihr Sohn Alessandro Locatelli die Zügel in der Hand, unterstützt vom Agrarwissenschaftler Gian Piero Romana und vom Önologen Giuseppe Caviola. Im Winzerbetrieb Rocche Costamagna werden modernste Weinbautechniken angewandt, wobei den ureigenen Charakteren der autochthonen Reben immer höchster Respekt gezollt wird. Bei allen Weinsorten werden nicht nur die Eigenschaften der Rebe hervorgehoben, sondern auch die des Herkunftsgebiets. In den historischen Kellergewölben herrschen optimale Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen vor und die dicken Gemäuer aus Langhe-Felsblöcken und -steinen bilden ideale Rahmenbedingungen für die slawischen Eichenfässer und die zum Ausbau zur Ruhe gelegten Flaschen. Oberhalb des Kellers steht das erst kürzlich renovierte antike Haus, in dem vier Art Suites geschaffen wurden. Es handelt sich hierbei um Gästezimmer, in denen alle Details mit grösster Sorgfalt und Liebe zur Kunst und zum Terroir aufeinander abgestimmt wurden. Jede Art Suite wurde mit antiken Möbeln und wertvollen Gemälden eingerichtet und verfügt über eine eigene Terrasse mit Blick auf die majestätischen Hügel des Barolo-Langhe-Gebiets.

Producteur

Roland und Karin Lenz

Roland und Karin Lenz

En 1994, alors que Roland Lenz suivant encore sa formation en œnologie, lui et sa femme Karin ont pu reprendre huit hectares de vignes sur l’Iselisberg, une chance unique qui s’offrait à eux, même s’ils avaient envisagé de partir à l’étranger, loin de la Suisse, pour commencer quelque chose là-bas. Ce ne sera que partie remise, mais ça, c’est une autre histoire…

en savoir plus
Pievalta

Pievalta

Le domaine de Pievalta est situé dans la municipalité de Maiolati Spontini, dans les Marches, au cœur des Castelli di Jesi. Cette région est réputée pour ses petits bourgs médiévaux fortifiés de même que pour la production de vins issus du cépage Verdicchio.

en savoir plus
Alvaro Palacios, S.L.

Alvaro Palacios, S.L.

Álvaro Palacios avait 25 ans lorsqu'il s’est installé dans la région isolée du Priorat en 1989. Il a laissé derrière lui la cave parentale de la Rioja (aujourd’hui Palacios Remondo), qui était devenue trop juste pour lui. Avec quelques amis, il voulait ramener à la vie le Priorat endormi de la Belle au Bois Dormant, que les gens avaient quitté pour rechercher dans les villes une vie meilleure et plus facile.

en savoir plus