zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular

Albariño

Meeresfrisch zu Meeresfisch

Manche Weine tragen die passende Speiseempfehlung bereits in sich. So der Albariño, eine weisse Rebsorte aus dem Nordwesten der Iberischen Halbinsel. Neben feinem Blütenduft und Aromen von Orange, Zitrusfrüchten, Pfirsich oder grünem Apfel zeigen die Weine oft eine leicht jodige Note. Tatsächlich trinkt man sie in ihrer Heimat am liebsten zu Meeresfrüchten: im spanischen Galicien zu Pulpo, Miesmuscheln oder «percebes», Entenmuscheln, die aussehen wie Elefantenfüsschen und von den Einheimischen unter Lebensgefahr aus der Atlantikbrandung gefischt werden. Jenseits der Grenze in Portugal ist die Alvarinho-Traube, wie sie dort heisst, Hauptakteur im Sommerwein Vinho Verde. Dieser paart sich bestens mit grillierten Sardinen und dem Nationalfisch Bacalhau. Traditionell wird Albariño aus flachen Tonschalen genossen.

In Stock

Trauben

Encruzado

Encruzado

Trotzt geschmeidig dem kärgsten Boden

Weiterlesen
Sangiovese Grosso

Sangiovese Grosso

Inbegriff der Toskana

Weiterlesen
Tannat

Tannat

Dunkel wie Tinte, gut fürs Herz

Weiterlesen