Domaine Laurent Perrachon & Fils

Seit 1877 werden die familieneigenen Weinberge bereits in der 5. und 6. Generation bewirtschaftet.

Auf dem 1877 in Juliénas entstandenen Weingut werden die familieneigenen Weinberge (26 Hektare)n bereits in der 5. (Laurent und Martine) und 6. Generation (Adrien und Maxime) bewirtschaftet. Es erstreckt sich inzwischen über 8 Appellationen und 6 Beaujolais-Crus: Juliénas / Moulin à Vent / Morgon / Chénas / Fleurie und Saint-Amour wie auch über Beaujolais-Villages. Seit 2019 besitzen sie auch 1.7 ha in Pouilly-Fuissé mit 80-100-jährigen Rebstöcken. Die Arbeit ihrer Vorfahren führen sie in der überlieferten Tradition fort. Belegt ist diese in der Geschichte von Juliénas, in der die PERRACHONS seit 1601 als Winzer erwähnt werden. Wie von alters her arbeiten sie mit der Gobelet-Erziehung und "Cordon de Royal" und lesen die Trauben von Hand. Ihr Ertrag pro Stock ist einer der geringsten Frankreichs, garantiert aber die Qualität und Authentizität ihrer Weine: 6 Beaujolais-Crus - Chénas, Fleurie, Juliénas, Morgon, Moulin-à-Vent und Saint Amour - ihre Beaujolais / Villages (rot, rosé und weiss) und Pouilly-Fuissé. Sie produzieren auch Parzellenweine, die ausschliesslich von den besten Weingutparzellen bestimmter Cru-Lagen stammen.

Schaumweine von Domaine Laurent Perrachon & Fils

In Stock

Rotweine von Domaine Laurent Perrachon & Fils

In Stock
In Stock
In Stock
In Stock

von Domaine Laurent Perrachon & Fils

In Stock
In Stock
In Stock
In Stock

Die in der Gemeinde Juliénas in den besten Hanglagen auf granithaltigem und sehr steinigem Boden befindliche Domaine de la Bottière bildete 1877 den Ausgangspunkt des Weinbaubetriebs. Dann kam die Domaine des Perelles in der Gemeinde Romanèche-Thorins hinzu, die unten am Hang des renommierten Moulin-à-Vent gelegen ist. Hier werden auch die Morgons aus Les Versauds gekeltert, einem Gebiet am Fusse der Côte-du-Py, wo die berühmtesten Morgons erzeugt werden. Die ebenfalls in Juliénas befindliche Domaine des Mouilles wurde 1989 erworben. Das ist das Herzstück der Appellation mit bester Lage und besten Böden. Vor kurzem kamen noch Parzellen in Chénas, Fleurie und Saint-Amour hinzu.

 

Die Perrachons haben sich viel vorgenommen. Die Zukunft ihres Weinguts hängt von zwei zentralen Punkten ab - Umstrukturierung ihrer Rebfläche. Innerhalb von 15 Jahren möchten sie ihre Parzellen so umgestalten, dass ihre Böden ohne jegliche chemische Einwirkung mechanisch bearbeitet werden können. Darüber hinaus sind sie als vehemente Fürsprecher ihrer Weinbaugebiete bestrebt, ihre Cru-Lagen und grossen Weinbaugebieten Anerkennung zu verschaffen (z. B. Les Chers oder Les Mouilles in Juliénas). Aus dieser Arbeit werden neue Parzellenweine hervorgehen. Ihren Weinen wurde für den Jahrgang 2018 das Nachhaltigkeitszertifikat HVE (Haute Valeur Environnementale) verliehen.

Winzer

Gut Oggau

Gut Oggau

Was ist das Geheimnis der Weine des österreichischen Gut Oggau?

 

Gut Oggau Weine zählen zu den besten Naturweinen Österreichs, und werden von Eduard Tscheppe und seiner Frau Stephanie Tscheppe Eselböck am Neusiedler See im Burgenland produziert.

Weiterlesen
G. & J. Guillerault / Sebastian Fargette

G. & J. Guillerault / Sebastian Fargette

Gilles Guillerault und Sébastien Fargette sind in Crézancy-en-Sancerre zu Hause, wenige Kilometer westlich von Sancerre an der oberen Loire mitten im Herzen Frankreichs. Es ist eine liebliche, hügelige Landschaft, in der sich Rebberge und kleine, pittoreske Dörfer abwechseln. Sancerre ist mit circa 2400 Hektaren bepflanzter Weinberge eine vergleichsweise sehr kleine Region. Ausschliesslich Sauvignon blanc und Pinot noir werden hier kultiviert.

Weiterlesen
Distillerie Tessendier & Fils

Distillerie Tessendier & Fils

Traubenerzeuger, Produzent von Cognac und innovativen Spirituosen

 

“Zeit ist ein absolutes Muss für die Herstellung hochwertiger Spirituosen» (Jérôme Tessendier)

 

 

Die Distillerie Tessendier & Fils ist ein seit 1880 familiengeführtes Unternehmen in Cognac und Jarnac, am Ufer der Charente, das ein vielfältiges Portfolio an hochwertigen Cognacs (siehe Cognac Park) mit modernem Touch produziert. Die Erben, Jérôme und Lilian Tessendier, haben es verstanden, das Familienunternehmen angesichts der internationalen Dimension des Marktes zu modernisieren: zunächst durch die Schaffung einer eigenen Cognac-Marke, dann durch die Nutzung dieses angestammten Know-hows zur Veredelung anderer Spirituosenarten. Dieses Wissen wurde im Laufe der Zeit geschmiedet, von Generation zu Generation verbessert und wird heute von der Destillerie Tessendier durch drei Cognac-Serien (Park, Campagnère, Grand Breuil) geteilt, von denen jede ihre eigene Besonderheit, ihre eigene Geschichte hat.

Weiterlesen