Grenache gris

Keine graue Maus

Neben dem roten und weissen Grenache ist der Grenache gris die dritte Variante dieser Traube. Seine Bedeutung ist begrenzt. Ausser in Südfrankreich wächst er nirgends in nennenswerten Mengen. Doch wo er vorkommt – etwa im weissen Châteauneuf-du-Pape oder den portweinähnlichen Elixieren von Banyuls und Maury –, steuert er seine runde, stoffige Textur, seinen eleganten Bau, mineralische Noten und einen Hauch Anis bei. Sein Name kann in die Irre führen: Die Beeren sind nicht immer grau, sondern schimmern in reifem Zustand oft rosa.

In Stock
Parker 94+ Punkte
Châteauneuf-du-Pape Clos des Papes blanc 2019

Trauben

Parellada

Parellada

Gibt dem Cava seine Eleganz

Weiterlesen
Completer

Completer

anbetungswürdiger Mönchswein

Weiterlesen
Marsanne

Marsanne

Lieber zu zweit als allein

Weiterlesen