zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular

Tenuta Castello di Morcote

Der Weinberg der Tenuta Castello di Morcote wird als einer der schönsten des Tessins bezeichnet. Er liegt ungefähr 200 Meter oberhalb des malerischen Dorfes Vico Morcote und bietet einen umwerfenden Ausblick auf die Berge und den Lago di Lugano. Inmitten dieses Rebbergs befinden sich die Ruinen des Castello di Morcote.

Im Jahre 1994 kam der erste Jahrgang des herausragenden «Castello di Morcote» aus dem Tessin auf den Markt, der mit 90% Merlot-Anteil mittlerweile eine feste Größe in der Schweizer Weinwelt darstellt. Nicht weniger beliebt ist der «Castello di Morcote Bianco», der zu 90% aus weiß abgepresstem Merlot und Chardonnay (10%) gekeltert wird.

Weissweine von Tenuta Castello di Morcote

In Stock

Roséweine von Tenuta Castello di Morcote

In Stock

Rotweine von Tenuta Castello di Morcote

In Stock
In Stock

von Tenuta Castello di Morcote

In Stock
In Stock
In Stock
In Stock

Auf den sonnenverwöhnten Steillagen der insgesamt 7 Hektar großen Tenuta Castello di Morcote wird neben der typischen Tessiner-Hauptrebensorte Merlot auch Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc sowie Chardonnay kultiviert. Die Weinberge profitieren von der Südlage und dadurch von einer optimalen Besonnung sowie von den Thermalwinden, die vom See herkommen. Die spektakuläre Landschaft, die sich von den Voralpen bis zur Poebene erstreckt, hat eine Geologie, die im Tessin einzigartig ist. Der Boden besteht aus Rosenporphyr, einem Quarzit, der vor 200 Millionen Jahren als Folge der vulkanischen Aktivität entstand. Das Ziel der Tenuta Castello di Morcote ist es, Trauben von höchster Qualität zu ernten, um elegante, duftende und einzigartige Weine zu produzieren, die ihr Terroir widerspiegeln. Auf dem Weingut wird ausschliesslich nach den Prinzipien der biologischen und biodynamischen Landwirtschaft gearbeitet.

Castello di Morcote wird seit 2009 sehr erfolgreich und mit viel Passion von der Kunsthistorikerin Gaby Gianini geführt. Ihr zur Seite stehen Emilie Gerbex und Benedetta Molteni, zwei angesehene Önologinnen, die ihr Handwerk bestens verstehen. Mit dem «Relais Castello di Morcote», einem eleganten, kleinen Hotel mit zwölf Zimmern in einem ehemaligen Kloster aus dem 17. Jahrhundert, hat die dynamische Unternehmerin, ebenfalls in Vico Morcote, zudem einen wunderbaren Rückzugsort geschaffen.

Winzer

Weingut Zehnthof Luckert

Weingut Zehnthof Luckert

Das Weingut befindet sich im 1558 erbauten fürstbischöflichen Zehnthof in Sulzfeld am Main, Unterfranken und ist für seine geradlinigen und mineralischen Weine bekannt. Die zum Weingut gehörenden 17 Hektar grossen Weinberge werden von Ulrich Luckert, seinem Bruder Wolfgang und dessen Sohn Philipp bewirtschaftet.

Weiterlesen
Viñedos y Bodegas García Figuero

Viñedos y Bodegas García Figuero

Die Geschichte dieser Bodega ist ein Paradebeispiel für diejenigen, die sich nicht beirren lassen, konsequent und hartnäckig ihren Weg gehen, die ihren Überzeugungen treu bleiben und dafür den wohlverdienten Erfolg ernten.

Weiterlesen

Didier Joris

Didier Joris ist ein Walliser Urgestein. Die Walliser Weingeschichte wäre ohne ihn undenkbar. Er wuchs in einer Bauernfamilie auf, die sich vorerst auf die Viehzucht konzentrierte. Noch heute schwärmt Didier von «seinen Königinnen», den Eringer Kampfkühen. Erst während der 1960er- und 1970er-Jahre begann die Familie Joris, Hänge zu terrassieren, um Reben zu pflanzen und Rebberge anzulegen.

Weiterlesen