zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

Burgenland

Burgenland: Rote, süsse und andere Wunder

Das Burgenland wird in Österreich gerne als die Neue Weinwelt bezeichnet. Tatsächlich waren die Weine von hier – Ausnahmen wie der edelsüsse Ruster Ausbruch bestätigen die Regel – noch vor 20 Jahren fast unbekannt. Heute reifen hier die gehaltvollsten Rotweine Österreichs. Und auch die Süssweinszene agiert auf so hohem Niveau wie nie zuvor. Selbst die Weissen sind – etwa am Leithagebirge – im Aufschwung. Die Basis für dieses Weinwunder sind die verschiedenen Terroirs, die das Land einem komplexen Puzzle gleich, überziehen.

Weissweine aus Burgenland

In Stock
In Stock
Emmeram (weiss)
Nur noch 24 Flaschen
Vegan
Bio/biodynamisch zertifiziert
In Stock
Emmeram (weiss)
Nur noch 8 Flaschen
Vegan
Bio/biodynamisch zertifiziert
In Stock
Gut Oggau Weiss
Vegan
Bio/biodynamisch zertifiziert

Roséweine aus Burgenland

In Stock
Winifred (rosé)
Vegan
Bio/biodynamisch zertifiziert

Rotweine aus Burgenland

In Stock

Arachon

QWt Mittelburgenland, T.FX.T., 2015, 750 ml
CHF 39.–
In Stock
Atanasius (rot)
Vegan
Bio/biodynamisch zertifiziert

Atanasius (rot)

QWt Burgenland, Gut Oggau, 2017, 750 ml
CHF 28.90
In Stock
Atanasius (rot)
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert
In Stock
Bertholdi (rot)
Nur noch 11 Flaschen
Vegan
Bio/biodynamisch zertifiziert

Bertholdi (rot)

QWt Burgenland, Gut Oggau, 2015, 750 ml
CHF 99.50

Süssweine aus Burgenland

In Stock

Nirgendwo in Österreich ist der qualitative Aufschwung und das neue Selbstvertrauen der Winzer so sichtbar wie im Burgenland. Spektakuläre Kellerbauten, die von weitem sichtbar in den Rebbergen thronen, beweisen, dass sich der Wein hier nicht mehr als landwirtschaftliches Produkt definiert, sondern als Kulturgut. Mit 13‘900 Hektar ist das Burgenland nach Niederösterreich das zweitgrösste Weinbaugebiet in Österreich. Das Gebiet unterteilt sich in die Bereiche Neusiedlersee, Neusiedlersee-Hügelland, Mittelburgenland und Südburgenland.

Ein Rotwein-Land

Hochinteressant ist die Entwicklung beim Blaufränkisch. Während er im Mittelburgendland auf eher schweren Schiefer- und Kalkböden wächst, bei wachsendem Tonanteil im südlichen Teil, finden wir im Südburgenland eher Braunerde- und Schieferböden mit einem ausgesprochen hohen Eisenanteil. Dank diesen verschiedenen Terroirs gibt es hier heute einen Facettenreichtum an Blaufränkisch-Crus, die an die Pinot-Vielfalt im Burgund erinnert. Im östlichen Teil des Neusiedlersees entstehen derweil Zweigelt-Weine, die zu den opulentesten Rotweinen in Österreich gehören. Sankt Laurent und Pinot Noir runden das rote Spektrum ab. Viele rote Spitzenweine sind Assemblagen.

Kontinentales Klima

Im Burgenland dominiert ein stark kontinental geprägtes, pannonisches Klima mit heissen Sommern und kalten Wintern. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt mit 11,4 Grad Celsius höher als in anderen Bundesländern, die Niederschlagsmengen sind dagegen mit durchschnittlich 700 Millimeter pro Jahr und Quadratmeter deutlich geringer. Trotzdem herrschen im Einflussgebiet des Neusiedlersees, vor allem bei Rust, aber auch in Illmitz und Apetlon gute Bedingungen, um edelsüsse Botrytisweine zu produzieren. Die Weissweine stehen zwar etwas im Schatten der Roten, doch mit den qualitativ hochstehenden Chardonnays, Weissburgundern und Grünen Veltlinern, wie sie heute etwa am Leithaberg gekeltert werden, könnte sich das bald ändern. Im Burgenland existieren inzwischen mit Neusiedlersee, Leithaberg, Mittelburgenland und Eisenberg vier Ursprungsbzeichnungen für gebietstypische Qualitätsweine (DAC).

Regionen

Veneto
Italien

Veneto

Venetien: Land des Amarone und Prosecco

Weiterlesen
Puglia
Italien

Puglia

Apulien: Frischer Wind aus dem Süden

Weiterlesen
Rhône
Frankreich

Rhône

Rhône: Nördliche Kraft, südlicher Charme

Weiterlesen