zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular

Diolinoir

Ungeahnte Qualitäten

Viele Neuzüchtungen werden zunächst unterschätzt. So ging es dem Diolinoir, einer Kreuzung aus Pinot noir und einer alten französischen Traube namens Robin noir. Letztere fand man in den 1920er Jahren in einer Rebensammlung in Diolly im Wallis. Da man nicht wusste, womit man es zu tun hatte, nannte man den roten Einwanderer einfach Rouge de Diolly. Bei der Kreuzung im Jahr 1970 wurde aus Diolly und Noir dann der Name Diolinoir. Viel erwartete man nicht von dieser Traube. Sie sollte mit ihrem dunklen Rot lediglich anderen Schweizer Sorten farblich auf die Sprünge helfen. In den letzten Jahren aber entdeckten Winzer, dass sie noch viel mehr kann. Baut man sie im Holzfass aus, reifen sie zu tiefgründigen Tropfen mit Aromen von Brombeere und Schwarzkirsche sowie festen, runden Tanninen heran. Probieren Sie Diolinoir unbedingt zu Lamm!

In Stock

Rosso dei Ronchi 2019

DOC Ticino, Cantina Monti, 750 ml
In Stock

Plural 2019

AOC Uetikon, Erich Meier, 750 ml
In Stock
Rosso dei Ronchi 2018
Nur noch 20 Flaschen

Rosso dei Ronchi 2018

DOC Ticino, Cantina Monti, 750 ml
In Stock

Plural 2018

AOC Uetikon, Erich Meier, 750 ml
In Stock

Trauben

Pedro Ximénez

Pedro Ximénez

Flüssige Rosinen

Weiterlesen
Xarel-Lo

Xarel-Lo

Charmant ungeschliffen und urwüchsig 

Weiterlesen
Chasselas

Chasselas

Schweizer Stolz

Weiterlesen