zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

Azienda Agricola Pratello

In Padenghe sul Garda, einem kleinen, mittelalterlichen Ort am südwestlichen Ende des Gardasees, steht die traditionsreiche, aber auch fortschrittliche Azienda Agricola Pratello.

Vincenzo Bertola leitet dieses landwirtschaftliche Gut, welches insgesamt 100 Hektaren umfasst. 45 Hektaren davon sind mit Reben bestockt. Daneben werden Oliven, Getreide, Gemüse und Obst angebaut. Wälder und Weideland, auf dem sich eine Alpakazucht tummelt, gehören dazu. Die Böden, vorwiegend Moränenböden mit etwas Ton, sind locker, steinig und stammen aus der Gletscherzeit. Das Klima ist generell eher mild und steht unter dem Einfluss des nahen Sees.

Weissweine von Azienda Agricola Pratello

In Stock
Riesling
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert
Out Of Stock
In Stock
Lugana
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert

Rotweine von Azienda Agricola Pratello

In Stock
Torrazzo
Nur noch 8 Flaschen
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert
In Stock
Torrazzo
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert
In Stock
Nero per Sempre
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert
In Stock
Mille 1
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert

Geschenk-Collectionen von Azienda Agricola Pratello

In Stock

Geschenkset Passione italiana

CHF 49.50
In Stock
Geschenkset Mille 1
Vegan

Geschenkset Mille 1

CHF 80.40

Seit 1860 wird in Pratello Landwirtschaft betrieben. Vincenzo Bertola setzt aber nicht nur auf Traditionen, sondern durchaus auch auf Ungewöhnliches und Neues. Er lässt sich von Agronomen beraten, um die richtige Wahl der Rebsorten bei Neupflanzungen zu treffen, die den gegebenen Umständen bezüglich Klima und Bodenbeschaffenheit Rechnung trägt. Seinen Vater Dante Bertola, der das Unternehmen gegründet hat, nennt er die wahre agronomische Seele, die aus jahrelanger Erfahrung und Traditionsbewusstsein schöpft.

 

So kommt es, dass auf neun verschiedenen Weingärten in Padenghe und den umliegenden Gemeinden nebst den bekannten internationalen Rebsorten Chardonnay, Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah und Sangiovese sowohl neue Kreuzungen wie auch uralte, unbekannte Rebsorten gedeihen. Groppello, Marzemino und Erbamat sind beispielsweise sehr alte, ins 16. Jahrhundert zurückgehende Rebsorten. Die Letztere ist praktisch ausgestorben. Rebo und Manzoni sind neue Kreuzungen aus dem Lehr- und Forschungszentrum San Michele all’Adige. Bei der Turbina di Lugana handelt es sich wiederum um den in Norditalien allgegenwärtigen Trebbiano.

 

Die Region ist bei Urlaubern sehr beliebt, der Gardasee ein Surferparadies. Die Azienda mit ihrem imposanten Herrschaftshaus bietet als Agriturismo Gästen die Möglichkeit, hier entspannte und erholsame Tage bei gutem Essen und hervorragendem Wein zu verbringen.

Winzer

Guido Brivio

Guido Brivio

Für die meisten Weinliebhaber und Weinliebhaberinnen in der Schweiz ist er kein Unbekannter: Guido Brivio. Im Ausland hingegen ist er erst nach langen Jahren unter Weinkennern und Weinprofis in New York oder London sozusagen zum Geheimtipp aus einer winzig kleinen, unbekannten Ecke der grossen internationalen Weinwelt geworden.

Weiterlesen
Merryvale Vineyards

Merryvale Vineyards

Der junge Schweizer Jack Schlatter reiste in den 1950er Jahren nach Dallas, um dort eine Stelle im Baumwollhandel anzutreten. Später verschlug es ihn nach Mexiko und São Paulo (dorthin als Kaffeetester) und wieder zurück nach Zürich, um das Baumwollgeschäft im Ostblock aufzubauen. Dabei blieb er immer mit einem Fuss in Dallas und stieg dort ins Immobiliengeschäft ein. Schon früh reizte ihn auch das Weinbusiness. Doch er musste einige Zeit warten, bis er Bill Harlan kennenlernte, den damaligen Besitzer von Merryvale.

Weiterlesen
Susana Balbo Wines

Susana Balbo Wines

Der mächtige Aconcagua wacht über die Ebene von Mendoza, 1000 Kilometer von Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires entfernt. Ein karges, semiarides Land, in welchem Jesuiten und Franziskaner nach der Eroberung durch die Spanier im 16. Jahrhundert günstige natürliche Voraussetzungen für den Weinbau erkannten.

Weiterlesen