zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular

Gut Oggau

Was ist das Geheimnis der Weine des österreichischen Gut Oggau?

 

Gut Oggau Weine zählen zu den besten Naturweinen Österreichs, und werden von Eduard Tscheppe und seiner Frau Stephanie Tscheppe Eselböck am Neusiedler See im Burgenland produziert.

Bevor Eduard das Weingut gründete, machte er mit seinem Vater in der Steiermark konventionellen Wein und Stephanies Familie besass und betrieb das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant & Hotel Taubenkobel. Sie restaurierten das Weingut aus dem 17. Jahrhundert, das viele Jahre lang verlassen war. Als die Restaurierung 2007 abgeschlossen war, begannen sie mit neun Hektaren. Heute, fast 15 Jahre später, besitzen sie 15 Hektaren und sind Demeter-zertifiziert. Die frühere Besitzerin ihres Weinguts war eine 92-jährige kinderlose Frau. Sie kümmerte sich seit einigen Jahren nicht mehr um die Weinberge. Das war für das junge Ehepaar eine sehr spannende Sache. Glücklicherweise gab es eine jahrelange Lücke zwischen den Besitzern, so dass die Böden die Chance hatten, sich von den zuvor verwendeten Chemikalien zu reinigen. Wichtig war Stephanie und Eduard, dass sie den Weingarten nicht veränderten, sondern sein natürliches Potenzial nutzten. Von Anfang an war es ihr Ansatz, mit der Natur zu arbeiten und den Boden und die Reben schonend und nachhaltig zu behandeln. Sie waren erstaunt, wie viel Charakter schon im ersten Jahrgang aus den Fässern kam; jeder Wein wirkte so lebendig, strahlte mit seiner eigenen Persönlichkeit - und so wurde die Familie Gut Oggau geboren.

Weissweine von Gut Oggau

In Stock

Timotheus (weiss) 2019

QWt Burgenland, Gut Oggau, 750 ml
In Stock

Emmeram (weiss) 2019

QWt Burgenland, Gut Oggau, 750 ml
In Stock

Theodora (weiss) 2021

QWt Burgenland, Gut Oggau, 750 ml
In Stock

Cecilia (rosé) 2021

QWt Burgenland, Gut Oggau, 750 ml

Roséweine von Gut Oggau

In Stock

Winifred (rosé) 2021

QWt Burgenland, Gut Oggau, 750 ml

Rotweine von Gut Oggau

In Stock
Parker 93 Punkte
Joschuari (rot) 2015

Joschuari (rot) 2015

QWt Burgenland, Gut Oggau, 750 ml
In Stock

Joschuari (rot) 2017

QWt Burgenland, Gut Oggau, 750 ml
In Stock

Josephine (rot) 2019

QWt Burgenland, Gut Oggau, 750 ml
In Stock

Atanasius (rot) 2019

QWt Burgenland, Gut Oggau, 750 ml

von Gut Oggau

In Stock

Timotheus (weiss) 2018

QWt Burgenland, Gut Oggau, 750 ml
In Stock
Parker 93 Punkte
Joschuari (rot) 2015

Joschuari (rot) 2015

QWt Burgenland, Gut Oggau, 750 ml
In Stock

Mechthild (weiss) 2013

QWt Burgenland, Gut Oggau, 750 ml
In Stock

Emmeram (weiss) 2019

QWt Burgenland, Gut Oggau, 750 ml

Das Ehepaar erkannte, dass die einzigartige Umgebung eine sorgfältige Behandlung erfordert und konzentrierte sich deshalb darauf, hochwertige Weine aus möglichst schonend verarbeiteten Trauben zu erzeugen. Das Ergebnis? Ihre Weine gehören zu den Begehrtesten Österreichs. Diese Naturweine sind, im wahrsten Sinne des Wortes, eine Familie.

 

Auf dem Etikett jeder Flasche befindet sich ein gezeichnetes Schwarz-Weiss-Porträt eines fiktiven Familienmitglieds, eines von drei Generationen. Die jüngere Generation wurde auf den Schotterböden gepflanzt, welche dem Wein einen lebendigeren, jugendlichen Charakter verleihen. Im Gegensatz dazu stammen die älteren Generationen von Reben, die auf den Kalk- und Schieferböden an den Hängen über dem Dorf gepflanzt wurden; sie verleihen den Weinen eine reife, «erwachsene» Persönlichkeit. Die Rückenetiketten erklären die imaginäre Persönlichkeit des Weins in Person. Man sollte doch ein Buch nicht nach seinem Umschlag beurteilen, aber darf man einen Wein nach seinem Etikett beurteilen? Nicht wirklich! Jedoch kommen die Family Members des Gut Oggaus dieser Aussage am nächsten! So lernt man, dass z.B. Mechthild (ein Weisswein und die Grossmutter) die «gutherzige Grossmutter» ist, die Gefühle der Nostalgie hervorruft. Sie ist vertrauenswürdig, kann aber auch geheimnisvoll sein und Meinungen polarisieren. Atanasius (ein Rotwein, Enkel und «ein attraktiver junger Mann») ist bekannt für sein aussergewöhnlich gutes Aussehen und seine lockere Art. Emmeram (ein Gewürztraminer) ist überzeugt, dass die Tochter von Wiltrude (eine Schwiegertochter und süsse Weisse), Theodora (weiss), eigentlich seine ist. Ob die energiegeladenen und frechen Kinder Atanasius, Theodora und Winifred, die etwas kräftigeren Eltern Joschuari, Emmeram, Timotheus und Josephine oder die etwas traditionelleren Grosseltern Mechtild und Bertholdi - es ist eine Gaumenbereicherung, diese faszinierende Familie kennenzulernen!

Winzer

Descendientes de J. Palacios, S.L.

Descendientes de J. Palacios, S.L.

Ende der 1990er-Jahre kam Álvaro Palacios auf der Suche nach einer neuen Herausforderung nach Bierzo, nachdem er im Priorat grosse Erfolge hatte feiern können. Das Bierzo im äussersten Nordwesten von Castilla y León erwartete ihn mit seiner wilden, hügeligen Landschaft, in der Heidekraut, Zistrose und Steineichen die Flora bestimmen, mit seinen klimatischen und geologischen Besonderheiten und mit der faszinierenden Traubensorte Mencía.

Weiterlesen
Ramiro Wine Cellar

Ramiro Wine Cellar

Das Projekt Ramiro Wine Cellar begann 2001, als Jesús Ramiro, renommierter, mit einem Michelin-Stern ausgezeichneter spanischer Koch, und Eduardo García, Sohn des berühmten Önologen Mariano García und selber ausgewiesener Winemaker, die Idee hatten, einen eigenen Wein nach ihren Vorstellungen zu produzieren. Gesagt - getan!

Weiterlesen
Merryvale Vineyards

Merryvale Vineyards

Der junge Schweizer Jack Schlatter reiste in den 1950er Jahren nach Dallas, um dort eine Stelle im Baumwollhandel anzutreten. Später verschlug es ihn nach Mexiko und São Paulo (dorthin als Kaffeetester) und wieder zurück nach Zürich, um das Baumwollgeschäft im Ostblock aufzubauen. Dabei blieb er immer mit einem Fuss in Dallas und stieg dort ins Immobiliengeschäft ein. Schon früh reizte ihn auch das Weinbusiness. Doch er musste einige Zeit warten, bis er Bill Harlan kennenlernte, den damaligen Besitzer von Merryvale.

Weiterlesen