zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

Azienda Agricola Pratello

In Padenghe sul Garda, einem kleinen, mittelalterlichen Ort am südwestlichen Ende des Gardasees, steht die traditionsreiche, aber auch fortschrittliche Azienda Agricola Pratello.

Vincenzo Bertola leitet dieses landwirtschaftliche Gut, welches insgesamt 100 Hektaren umfasst. 45 Hektaren davon sind mit Reben bestockt. Daneben werden Oliven, Getreide, Gemüse und Obst angebaut. Wälder und Weideland, auf dem sich eine Alpakazucht tummelt, gehören dazu. Die Böden, vorwiegend Moränenböden mit etwas Ton, sind locker, steinig und stammen aus der Gletscherzeit. Das Klima ist generell eher mild und steht unter dem Einfluss des nahen Sees.

Weissweine von Azienda Agricola Pratello

In Stock
Riesling
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert
Out Of Stock
In Stock
Lugana
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert

Rotweine von Azienda Agricola Pratello

In Stock
Rebo Mille 1
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert
In Stock
Torrazzo
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert
In Stock
Vasorì
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert

Vasorì

Azienda Agricola Pratello, 2015, 750 ml
CHF 18.80
In Stock
Rebo Mille 1
Nur noch 5 Flaschen
Vegan
Integrierte Produktion zertifiziert

Geschenk-Collectionen von Azienda Agricola Pratello

In Stock

Geschenkset Passione italiana

CHF 48.70
In Stock
Geschenkset Rebo Mille 1
Vegan

Geschenkset Rebo Mille 1

CHF 71.60 CHF 78.–

Seit 1860 wird in Pratello Landwirtschaft betrieben. Vincenzo Bertola setzt aber nicht nur auf Traditionen, sondern durchaus auch auf Ungewöhnliches und Neues. Er lässt sich von Agronomen beraten, um die richtige Wahl der Rebsorten bei Neupflanzungen zu treffen, die den gegebenen Umständen bezüglich Klima und Bodenbeschaffenheit Rechnung trägt. Seinen Vater Dante Bertola, der das Unternehmen gegründet hat, nennt er die wahre agronomische Seele, die aus jahrelanger Erfahrung und Traditionsbewusstsein schöpft.

 

So kommt es, dass auf neun verschiedenen Weingärten in Padenghe und den umliegenden Gemeinden nebst den bekannten internationalen Rebsorten Chardonnay, Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah und Sangiovese sowohl neue Kreuzungen wie auch uralte, unbekannte Rebsorten gedeihen. Groppello, Marzemino und Erbamat sind beispielsweise sehr alte, ins 16. Jahrhundert zurückgehende Rebsorten. Die Letztere ist praktisch ausgestorben. Rebo und Manzoni sind neue Kreuzungen aus dem Lehr- und Forschungszentrum San Michele all’Adige. Bei der Turbina di Lugana handelt es sich wiederum um den in Norditalien allgegenwärtigen Trebbiano.

 

Die Region ist bei Urlaubern sehr beliebt, der Gardasee ein Surferparadies. Die Azienda mit ihrem imposanten Herrschaftshaus bietet als Agriturismo Gästen die Möglichkeit, hier entspannte und erholsame Tage bei gutem Essen und hervorragendem Wein zu verbringen.

Winzer

Cascina Morassino / R. & M. Bianco

Cascina Morassino / R. & M. Bianco

Von weitem grüsst der markante Turm von Barbaresco hoch oben auf dem Plateau über dem Flusslauf des Tanaro. Mit seinen 36 Metern Höhe ist er der imposante Rest einer Befestigung, die vor ungefähr 1000 Jahren das Tal über dem Fluss beherrschte. Barbaresco ist aber nicht nur deswegen bekannt, sondern hauptsächlich auch wegen seines hervorragenden Weins mit gleichem Namen.

Weiterlesen
Nyetimber

Nyetimber

In der Welt der Weine nimmt England seit rund 25 Jahren eine ganz besondere Stellung ein – ein Exot im feuchtkühlen Norden Europas.

Weiterlesen
Karthäuserhof

Karthäuserhof

Der Karthäuserhof - Die Wiege weltberühmter Rieslinge, seit 1335.
 

Der Karthäuserhof ist ein magischer Ort. Und das nicht in erster Linie aufgrund seiner idyllischen Lage. Er ist das achtälteste Weingut der Welt und seit Jahrhunderten die Wiege weltberühmter Rieslinge. Er wurde im Jahre 1335 von Karthäusermönchen gegründet, die den Landsitz als Geschenk von Kurfürst Balduin von Luxemburg erhielten, und ihn bis zur Säkularisierung als Weingut betrieben haben. Seit 1811 befindet sich der Karthäuserhof in siebter Generation im Besitz unserer Familie.

Weiterlesen