zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

Champagne Philipponnat

Wenn Sie durch die Champagne reisen, treffen Sie überall auf bekannte Namen, die fast jedes Kind kennt. Grosse Namen, hinter denen oft sehr grosse Unternehmen stehen, die weltweit tätig sind und überall zu kaufen sind. Bei Champagne Philipponnat ist das etwas anders. Der Name Philipponnat ist nicht jedem geläufig; das unterstreicht seine Exklusivität umso mehr.

Die Familie Philipponnat stammt ursprünglich aus der Schweiz, aus Fribourg, um genau zu sein. Sie liess sich 1522 in Mareuil-sur-Aÿ nieder. Apvril de Philipponnat diente als Soldat unter König François I. Als Belohnung für seine Verdienste bei der Schlacht bei Marignano schenkte ihm der König Land in Aÿ. Die Philipponnats waren damals Weinbauern sowie Weinhändler und belieferten den Hof des Sonnenkönigs Louis XIV. Das Familienwappen, das heute die Champagnerflaschen ziert, wurde am 28. Juli 1697 offiziell eingetragen.

Schaumweine von Champagne Philipponnat

In Stock
Vinum 18 Punkte
Philipponnat Clos des Goisses
Nur noch 1 Flasche
In Stock
Parker 90 Punkte
Philipponnat brut en coffret
In Stock
Parker 91 Punkte
Philipponnat brut Rosé
In Stock
Philipponnat Clos des Goisses
Nur noch 3 Flaschen

Im 19. Jahrhundert wurde die Champagnerproduktion aufgenommen. Aber erst 1910, mit dem Kauf der historischen, mehr als 20 Meter unter der Kreideschicht der Champagne liegenden Keller, wurde auch die "Maison Philipponnat" gegründet. 1935 konnte der spektakuläre Clos des Goisses unweit des herrschaftlichen Sitzes erworben werden. Heute führt Charles Philipponnat in 16. Generation das Unternehmen, welches aber nicht mehr in seinem persönlichen Besitz ist.

Zum Weingut gehören 17 Hektaren Reben auf Grand-Cru-Lagen in Aÿ, Mareuil-sur-Aÿ und Avenay. Der Weinberg Clos des Goisses ist mit bis zu 45 Grad Gefälle der steilste Südhang der Champagne und einer der wenigen echten ummauerten Clos. Dort wachsen auf einmaligen 5,5 Hektaren vornehmlich Pinot Noir und Chardonnay, die einen einzigartigen Jahrgangschampagner ergeben – den Clos des Goisses. Bei der Pflege der Weingärten werden naturnahe Methoden angewendet. Die meisten Arbeiten werden von Hand ausgeführt und es wird mit dem Pferd gepflügt.

Die Reserveweine werden nach einem speziellen System ausgebaut, die dem spanischen Solera-System entlehnt ist. Damit befindet sich in jeder Assemblage ein kleiner Anteil sehr alter Weine, die zur Komplexität der Cuvées beiträgt. Für den Champagnerliebhaber sind die Angaben auf dem Rückenetikett interessant und wertvoll: der Basisjahrgang (bei jahrgangslosem Champagner), die Anteile der Traubensorten, die Dosage und das Degorgierdatum. Nur sehr wenige Champagnerhäuser geben diese Details auf jeder Flasche bekannt.

Philipponnat Champagner ist einer der grossen "Wahren Werte" von Baur au Lac Vins und der Hauschampagner im Baur au Lac. Die Partnerschaft der beiden Häuser geht auf die 1960er Jahre zurück. Charles Philipponnat bürgt mit seinem Namen für alle Abfüllungen seines Hauses, von der beliebten Royale Réserve bis zum exquisiten Clos des Goisses.

Winzer

San Patrignano

San Patrignano

Zwischen Rimini und San Marino, nicht weit von den im Sommer lauten und lebensfrohen Stränden der Adria entfernt, befindet sich San Patrignano. Es ist ein nicht alltägliches Dorf mit je nachdem 1600 bis 2000 Einwohnern, das 1978 von Vincenzo Muccioli mit Gleichgesinnten gegründet wurde mit dem Ziel, jungen, hilfsbedürftigen Menschen eine neue Zukunftsperspektive mit Arbeit und Ausbildung zu bieten.

Weiterlesen

Bonvin

Hoch über Sion auf dem Clos du Château befindet sich das Herzstück des ältesten Weinhandelshauses im Wallis – die heutige Weinkellerei Charles Bonvin SA. Der Blick schweift über das hier weite Rhonetal, trifft auf die beiden Burghügel von Tourbillon und Valère und weidet sich an der grandiosen Walliser Rebenlandschaft mit ihren unzähligen Terrassen.

Weiterlesen
Bodega Palacios Remondo, Alvaro Palacios

Bodega Palacios Remondo, Alvaro Palacios

Er wurde „zu Hause“ geboren, über der Bodega des Vaters. Der Duft von Wein und Fässern lag wohl in der Luft und bestimmte sein weiteres Leben. Er studierte Önologie in Bordeaux und holte sich Berufserfahrung bei Château Pétrus, in London, Dublin und Kalifornien. Heute besitzt er Reben im Priorat, in Bierzo und zu Hause in der Rioja und beweist Jahr für Jahr mit Spitzenweinen sein ausserordentliches Talent.

Weiterlesen