zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

Domaine de la Commaraine

Die Schönheit hinter den Mauern von Château Commaraine

 

Die burgundische Gemeinde Pommard hat ein klassisches, historisches Ambiente mit den meisten Häusern und ummauerten Weinbergen (Clos) intakt, die ein friedliches und ruhiges Flair verströmen. Der kleine, romantische Dorfplatz vermittelt seinen Besuchern ein leicht exotisches Gefühl; und das im ländlichen Burgund.

Der Clos de la Commaraine, ein Monopole Premier Cru etwas ausserhalb des Dorfzentrums von Pommard ist ein unglaublicher Weinberg, der darauf wartet, wiederentdeckt zu werden. Es ist in jeglicher Hinsicht ein herausragendes Weingut, mit einem schönen Château im südlichen Teil des Weinbergs, angrenzend an das Dorf. Das Weingut ist im Besitz der Harvard-Professorin Denise Dupré und Mark Nunnelly, Ex-Geschäftsführer des Investmentfonds Bain Capital aus Boston. Mit dabei haben sie Jean-Luc Vitoux - ein französischer Investor und derzeit Directeur von La Commaraine. Jetzt, unter der leidenschaftlichen Pflege der neuen Besitzer und einem brillanten Team, ist es auch auf dem besten Weg, einen neuen Massstab in Pommard zu definieren. Es wird an nichts gespart, um den besten Wein aus dem Terroir des Clos zu gewinnen, vom Weinanbau über die Selektion bis hin zur Weinbereitung.

Rotweine von Domaine de la Commaraine

In Stock
Parker 91-93 Punkte
Pommard 1er Cru Clos de la Commaraine Monopol
In Stock
Parker 91-93 Punkte
Pommard 1er Cru Clos de la Commaraine Monopol
Nur noch 12 Flaschen

von Domaine de la Commaraine

In Stock
Parker 91-93 Punkte
Pommard 1er Cru Clos de la Commaraine Monopol
In Stock
Parker 91-93 Punkte
Pommard 1er Cru Clos de la Commaraine Monopol
Nur noch 12 Flaschen

Der Debütwein 2018 Clos de la Commaraine Monopole von Domaine de la Commaraine ist einfach umwerfend. Luxuriös, detailliert und raffiniert, dies ist zweifellos ein ganz besonderer Wein. Die Ernte 2018 markierte die nächste Lebensphase für das burgundische Wahrzeichen Clos de la Commaraine. In der geschätzten Côte-d'Or gelegen, umfasst das Anwesen 3.75 Hektaren Pommard 1er Cru Reben, die in einer Monopollage wachsen und nun zur Produktion von biodynamischer Weinen bewirtschaftet werden. Der letzte Wein, der unter dem Namen des Einzelguts Commaraine hergestellt wurde, stammt aus dem Jahr 2002 - seitdem wurden die Trauben an das Maison Louis Jadot verkauft und unter dem Jadot-Label produziert.

 

Das Anwesen ist auch der Standort eines Châteaus aus dem 12. Jahrhundert, dessen historische Fäden zu den Herzögen von Burgund führen. Es stand seit 2013 leer, wird aber aufwendig renoviert und in ein Fünf-Sterne-Hotel, ein unterirdisches Spa in den Kellern aus dem 14. Jahrhundert und ein Restaurant umgewandelt - eine Vision der beiden Amerikaner Denise Dupré und Mark Nunelly, die auch das Luxushotel Royal Champagne sowie das Bio-Champagnerhaus Leclerc-Briant besitzen. Mit dem Erwerb von Clos de la Commaraine hat das Paar auch die Domaine Belleville in Rully und das Manoir Murisaltien in Meursault übernommen. Das Boutiquehotel liegt mit seinen 23 Zimmern etwas abgelegen. "Wir wollen unseren Gästen etwas mehr bieten als nur 'Schlafen in einem tollen Hotel', sagt Direktor Jean-Luc Vitoux.

 

"Ausserdem wollen wir unsere Leidenschaft mit den Gästen teilen, indem wir sie in die landwirtschaftlichen und weinbaulichen Arbeiten einbeziehen, um ihnen das Terroir des Clos näher zu bringen", so Vitoux. Diese Arbeiten sollen organisch (die Franzosen nennen es bio) und biodynamisch durchgeführt werden, während das neue Team die Weinberge umstellt. "Nachhaltigkeit ist ein Teil unseres Wertes mit Biodynamie für das gesamte Anwesen", sagt Vitoux. Zuvor wurde das Anwesen ökologisch bewirtschaftet, mit nur einer Chemikalie, die während der Blütezeit eingesetzt wurde. In diesem Frühjahr weideten Schafe die Weinberge unter der Aufsicht von zwei Weinbergexperten, die die Reben seit über 20 Jahren pflegen. "Der Wein ist das Herzstück des Projekts", sagt der Handels- und Marketingdirektor Hugues Romagnan.

 

Die Ernte 2018 wurde Parzelle für Parzelle durchgeführt und separat vinifiziert und im Juni werden Entscheidungen über den Verschnitt getroffen. "Wir müssen das Terroir verstehen, indem wir mit zehn Parzellen spielen", sagt Vitoux. Um das Terroir zu verstehen, wurde ein interessanter Ansatz gewählt: eine elektromagnetische Leitfähigkeitsstudie über die Variabilität des Bodens, durchgeführt von der chilenischen Firma AgroPrecision. "Am Ende des Frühjahrs werden wir eine Analyse der Reben und Blätter durchführen, um zu sehen, ob sie in einem guten Zustand sind, 'gut genährt', oder ob etwas als Nährstoff oder Komponente fehlt", sagt Vitoux.

Winzer

Bodega Palacios Remondo

Bodega Palacios Remondo

Er wurde „zu Hause“ geboren, über der Bodega des Vaters – Álvaro Palacios, der Starwinzer Spaniens. Der Duft von Wein und Fässern lag wohl in der Luft und bestimmte sein weiteres Leben. Er studierte Önologie in Bordeaux und holte sich Berufserfahrung bei Château Pétrus, in London, Dublin und Kalifornien. Heute besitzt er Reben im Priorat, in Bierzo und zu Hause in der Rioja und beweist Jahr für Jahr mit Spitzenweinen sein ausserordentliches Talent.

Weiterlesen
Ramiro Wine Cellar

Ramiro Wine Cellar

Das Projekt Ramiro Wine Cellar begann 2001, als Jesús Ramiro, renommierter, mit einem Michelin-Stern ausgezeichneter spanischer Koch, und Eduardo García, Sohn des berühmten Önologen Mariano García und selber ausgewiesener Winemaker, die Idee hatten, einen eigenen Wein nach ihren Vorstellungen zu produzieren. Gesagt - getan!

Weiterlesen
Domaine Cornulus

Domaine Cornulus

Was vor über 20 Jahren klein angefangen hat, ist heute eine der Walliser Vorzeigekellereien und steht für Arbeit in Einklang mit der Natur sowie Spitzenweine, die das einzelne Terroir betonen.

Weiterlesen