zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular

Gamaret

Mytsteriös; obwohl bis auf’s Kernenmark getestet

Diese rote Rebsorte ist eine Neuzüchtung der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Pflanzenbau (Agroscope ACW Changins) in Pully. André Jaquinet und Dominique Maigre kreuzten im Jahre 1970 die Sorten Gamay und Reichensteiner. Einige Jahre später, 1991 um genau zu sein, erhielt die Sorte den Eintrag in die Schweizer Sortenliste. Gamaret wurde auf 120 Parzellen getestet, insgesamt wurden rund 4 Hektar auf allen wichtigten Bodenarten angepflanzt. Zwischenzeitlich sind diese über das ganze Kantonsgebiet verstreut.

Der gekelterte Wein präsentiert sich gerne etwas mysteriös. Oftmals tiefdunkel mit violetten Reflexen. Im Aroma würzig und gut strukturiert. Gamaret kann man ohne schlechtes Gewissen im Keller vergessen, ist er doch sehr langlebig und macht auch im Alter noch Freude. 
 

In Stock

Dogaia 2021

DOC Ticino, Brivio, 750 ml

Trauben

Parellada

Parellada

Gibt dem Cava seine Eleganz

Mehr anzeigen
Shiraz

Shiraz

Ein Hauch von Pfeffer

Mehr anzeigen
Lagrein

Lagrein

Zu Südtiroler Käse und Knödeln

Mehr anzeigen