zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

McLaren Vale

McLaren Vale: Viel Frucht gepaart mit Eleganz

Südlich von Adelaide, nur gerade 35 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, hat sich eine geradezu mediterran anmutende Wein- und Genussszene etabliert. Denn im McLaren Vale wird neben Wein auch Olivenöl, Käse und andere Gourmetprodukte hergestellt. In einem mediterranen Klima wachsen auf kargen Böden vollfruchtige Shiraz-Weine, aber auch Chardonnay und viele Spezialitäten gelingen vorzüglich. Der Weinbau hier so geschichtsträchtig wie kaum anderswo in Südaustralien. Schon 1838 wurden erste Reben gepflanzt.

Rotweine aus McLaren Vale

Parker 98 Punkte
Cabernet Reserve
Nur noch 2 Flaschen
Parker 95 Punkte
Cabernet Reserve
Nur noch 1 Flasche
Cabernet Sauvignon McLaren Vale
Nur noch 2 Flaschen
Vegan
Parker 98 Punkte
Eclipse
Nur noch 1 Flasche

Eclipse

Mc Laren Vale, Noon Winery, 2002, 750 ml
CHF 89.–

Der Weinpionier John Reynell hat es geschafft, dass nicht nur die Strasse, sondern auch der Ort, nach dem von ihm gegründeten Château Reynella benannt worden ist. Kein Wunder: Mit seinen 1838 gepflanzten Reben gilt er als der Rebbau-Pionier in Südaustralien. Die imposanten Gebäude mit den ausgedehnten Kellern sind denn auch ein weinhistorisches Monument.

Das Weinbaugebiet McLaren Vale beginnt unmittelbar hinter den ausgedehnten Stränden, die sich am Gulf Saint Vincent aneinander reihen und reicht bis zu den sanft dahin rollenden Hügeln der Mount Lofty Range. Dank dieser priveligierten Lage ist das Anbaugebiet zu einem Besucher-Magnet geworden. Heute sind hier rund 7‘500 Hektar mit Reben bestockt. Rund 70 Kellereien tragen zum hervorragenden Ruf dieser Region bei, dazu gibt es hier rund 200 Farmer, die ebenfalls Rebbau betreiben.

Verschiedene Terroirs

Das vielschichtige mediterrane Klima wird in den Ausläufern der Mount Lofty Range etwas kühler. Die Hügelkette sorgt zusammen mit dem nahen Pazifik auch für eine spezielle Thermik, die für steten Wind sorgt. Überaus vielfältig sind die Bodenverhältnisse. Eine speziell für die Region erarbeitete geologische Karte, weist über 40 verschiedene Bodentypen aus. Generell herrscht hier aber ein ausgesprochen sandiger Lehm auf einem Kalksockel vor. Die Niederschlagsmenge von 500 Millimeter pro Jahr und Quadratmeter ist ausreichend. Die Sommer sind hier zwar heiss, aber nicht zu trocken.

Sortenvielfalt nimmt zu

Im McLaren Vale wird Weinbau zwischen 50 und 250 Meter über Meer betrieben. So reifen in den Hügellagen unter anderem vorzügliche Chardonnays und gut strukturierte Cabernets. Die unangefochtene Führungsrolle gehört aber dem Shiraz, der hier rund 50 Prozent der Rebfläche belegt. Tatsächlich bringt die Region eine ganze Reihe von verführerischen Shiraz-Selektionen hervor, die mit intensiver Frucht und einem präsentem, aber überaus feinkörnigen, weichem Gerbstoff überzeugen. Zunehmende Aufmerksamkeit finden auch andere Rhônesorten wie Grenache oder Mourvèdre. Auch Viognier, Sauvignon Blanc, Fiano, Barbera oder Tempranillo liegen im Trend.

  • McLarenVale L

Unterregionen

Untermosel
Mosel

Untermosel

Untere Mosel: Die Finesse der steilen Lagen

Weiterlesen
Maipo
Valle Central

Maipo

Maipo-Valley: Sitz des Weinadels

Weiterlesen
Maule
Valle Central

Maule

Maule: Das Herz des chilenischen Weinbaus

Weiterlesen