zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

Wilhelm Marx

Die kleine, familiengeführte Edelbrandmanufaktur Wilhelm Marx liegt im idyllischen Bayerischen Wald zwischen Regensburg und Bodenmais, in der Nähe des Grossen Arbers, unweit der tschechischen Grenze. Genau genommen liegt die Brennerei im malerischen Luftkurort Neukirchen auf dem urbayerischen Gut Bärenhof. Eine Naturoase, wie man sie sich schöner nicht wünschen könnte.

2012 rief Wilhelm Marx seine gleichnamige Edelbrennerei ins Leben, und er widmet sich seither ganz seiner Leidenschaft. In seiner Brennerei produziert er edle Brände und Liköre, die innert kürzester Zeit international grossen Anklang gefunden haben. Ursprünglich war Wilhelm Marx im internationalen Kontaktlinsengeschäft tätig und reiste mehrmals jährlich nach Asien. Seine grosse Passion für Asien spiegelt sich auch in seiner Produktlinie wider. Zum Beispiel importiert er Ingwer, Kurkuma und Lemongrass von bester Qualität direkt aus Thailand. Aufgrund der Frische und der Verarbeitung des Ingwers bestechen sein GINGER No. 1 und GINGERLIQ mit Frische, Schärfe und Charakter am Geniessergaumen. Bereits im November 2014 nahm Familie Marx an der Messe Wine & Spirits in Hongkong teil – mit einem Riesenerfolg! Speziell die Ingwerprodukte GINGERLIQ und GINGER No. 1 stiessen auf grosses Interesse. Aber auch die heimischen bayerischen Früchte wie Hagebutten, Schlehen, Quitten und Brombeeren werden zu feinen Kostbarkeiten verarbeitet.

Spirituosen von Wilhelm Marx

In Stock
In Stock
In Stock
In Stock

Im März 2018 wurde die Destillerie am World Spirits Award mit sechsmal Gold, zweimal Doppelgold sowie den Auszeichnungen Spirit of the Year, World Class Distillery bedacht, und GINGERLIQ wurde zum Best Liqueur of the Year erkoren. Seit 2017 ist das Unternehmen biozertifiziert.

Sein äusserst hoher Anspruch an die Qualität und Frische der zu verarbeitenden Früchte, die behutsame Verarbeitung und sein Firmencredo «Kein Aroma, keine Farb- und Konservierungsstoffe» bescheren den Produkten den geschätzten unverfälschten und harmonischen Geschmack. Der Brenner und ausgebildete Edelbrand-Sommelier legt grossen Wert auf innovative Produkte. Akribie, Lust auf Neues sowie die Liebe zur Brennerei sind die Erfolgsfaktoren von Wilhelm Marx und seiner Frau Birgit, die ihn in der Produktion tatkräftig unterstützt. Qualität steht an erster Stelle, deshalb werden sämtliche Zutaten ganz bewusst nach optimalem Reifegrad ausgewählt und sorgfältigst manuell mit grosser Liebe zum Detail verarbeitet. Auf diese Weise entfalten die Früchte und Wurzeln ihre ganze Intensität, sodass sie den Destillaten einen besonderen Geschmack verleihen. Er brennt nach dem Motto «DHL»: Dichte – Harmonie – Länge.

Seine Produkte eignen sich als Aperitif, Digestif, für besondere Anlässe und auch als geschmackvolle Geschenke.

Familie Marx verarbeitet aus grösster Überzeugung ausschliesslich naturbelassene und handverlesene Produkte, grösstenteils aus eigenem Anbau. Ausserdem haben Kerne, Stängel und Schalen in ihrem hochwertigen Produkt nichts zu suchen. Das Ziel ist die Vereinigung von Regionalität und Originalität mit absoluter Qualität, Tradition mit Leidenschaft, Liebe und Genuss.

Das Klima und das Ambiente rund um den Bärenhof mit seinen satten Wiesen bieten zudem ideale Voraussetzungen für die Zucht von Rotwild. Familie Marx ist deshalb seit einiger Zeit auch in diesem Geschäftszweig engagiert.

www.wilhelmmarx.de

Winzer

San Patrignano

San Patrignano

Zwischen Rimini und San Marino, nicht weit von den im Sommer lauten und lebensfrohen Stränden der Adria entfernt, befindet sich San Patrignano. Es ist ein nicht alltägliches Dorf mit je nachdem 1600 bis 2000 Einwohnern, das 1978 von Vincenzo Muccioli mit Gleichgesinnten gegründet wurde mit dem Ziel, jungen, hilfsbedürftigen Menschen eine neue Zukunftsperspektive mit Arbeit und Ausbildung zu bieten.

Weiterlesen
Roland und Karin Lenz

Roland und Karin Lenz

Wer behauptet, in Mostindien, wie der Thurgau scherzhaft genannt wird, gebe es nur Äpfel, liegt natürlich falsch. Fahren Sie mit Wanderschuhen ausgerüstet an einem schönen Sonntagmorgen zur Kartause Ittigen. Der Komplex ist sehenswert und man kann sich einen heissen Kaffee gönnen, bevor es losgeht. Von dort führt der Wanderweg nach Ossingen durch Wald und Reben der grossartigen Lage Iselisberg, die perfekt nach Süden ausgerichtet ist. Der Lohn ist eine herrliche Fernsicht und zwischendurch eine interessante Weindegustation, zum Beispiel bei Karin und Roland Lenz.

Weiterlesen
G. & J. Guillerault / Sebastian Fargette

G. & J. Guillerault / Sebastian Fargette

Gilles Guillerault und Sébastien Fargette sind in Crézancy-en-Sancerre zu Hause, wenige Kilometer westlich von Sancerre an der oberen Loire mitten im Herzen Frankreichs. Es ist eine liebliche, hügelige Landschaft, in der sich Rebberge und kleine, pittoreske Dörfer abwechseln. Sancerre ist mit circa 2400 Hektaren bepflanzter Weinberge eine vergleichsweise sehr kleine Region. Ausschliesslich Sauvignon blanc und Pinot noir werden hier kultiviert.

Weiterlesen