zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular

Bodega Rafael Palacios S.L.

Er wollte es der ganzen Welt beweisen, dass er den besten Weisswein Spaniens keltern kann – und er tat es!

Rafael Palacios ist in Valdeorras ein Migrant aus Rioja – allerdings kein unbekannter. In seinem Elternhaus Palacios Remondo stellte er regelmässig sein Talent unter Beweis. 2004 startete er mit seinem eigenen Weingut in der nordwestlichen Ecke Spaniens, mitten in Galizien, im abgelegenen Valle del Bibei. Sein Bruder Álvaro übernahm derweil die Leitung des Weinguts in Rioja.

Rafael war angesichts des Potentials der autochthonen Godello-Traube von Beginn an überzeugt, daraus Weine von Weltklasse keltern zu können. Nach und nach kaufte er mit alten Reben bestockte Parzellen, die hier Sortes heissen. Vor allem solche, die sehr hoch gelegen und nach Norden ausgerichtet sind, fanden sein Interesse. Diese bringen frische, mineralische und gut strukturierte Weine hervor. Die älteste Lage ist Sorte Antiga, die 1920 gepflanzt wurde. Das Valle del Bibei in der Gemeinde O Bolo ist die höchstgelegene Zone von Valdeorras und liegt auf 680 bis 740 Metern über Meer. Die Böden, die durch die Erosion von Granit entstanden sind, sind karg mit sandiger Oberfläche.

Rafael ist auf mittlerweile 30 Hektaren auf über 30 verstreuten Weingärten mit harter Arbeit konfrontiert, denn die oftmals verlassenen Sortes müssen instand gestellt werden, die Mauern repariert, der Boden belebt und die vernachlässigten Stöcke wieder aufgepäppelt werden. Dabei wendet er biologische und teilweise auch biodynamische Anbaumethoden an.

Louro do Bolo stammt aus verschiedenen Parzellen. Zum Godello wurden 6 % der einheimischen Treixadura hinzugefügt und der Wein wird in grossen 3000-Liter-Holzfässern vergoren und ausgebaut. Nachdem Sie diesen gekostet haben, sind Sie bereit, den As Sortes kennenzulernen, der als der beste Weisswein Spaniens gefeiert wurde. Aber Rafael Palacios ruht nicht. Seinem neuesten Wurf Sorte O Soro gebührt nun dieser Titel und der Platz an der Seite der grössten Namen der Weissweinwelt.

Weissweine von Bodega Rafael Palacios S.L.

In Stock
Parker 95 Punkte
As Sortes 2018
Nur noch 7 Flaschen

As Sortes 2018

DO Valdeorras, Rafael Palacios, 750 ml
In Stock
Parker 96 Punkte
As Sortes 2019

As Sortes 2019

DO Valdeorras, Rafael Palacios, 750 ml
In Stock
Parker 95 Punkte
Sorte Antiga 2019
Nur noch 1 Flasche

Sorte Antiga 2019

DO Valdeorras, Rafael Palacios, 750 ml
In Stock

von Bodega Rafael Palacios S.L.

In Stock
Parker 95 Punkte
As Sortes 2018
Nur noch 7 Flaschen

As Sortes 2018

DO Valdeorras, Rafael Palacios, 750 ml
In Stock
In Stock
Parker 95 Punkte
Sorte Antiga 2019
Nur noch 1 Flasche

Sorte Antiga 2019

DO Valdeorras, Rafael Palacios, 750 ml
In Stock
Parker 96 Punkte
As Sortes 2019

As Sortes 2019

DO Valdeorras, Rafael Palacios, 750 ml

Winzer

Castello del Terriccio

Castello del Terriccio

Castello del Terriccio ist eines der grössten landwirtschaftlichen Anwesen in der Toskana (Provinz Pisa) mit eigenem Mikroklima: Die rund 1700 Hektaren erstrecken sich vom nördlichen Ende der Maremma bis zum Tyrrhenischen Meer. Die Weinberge geniessen eine Süd-Südwest-Lage mit dem wärmenden und leuchtenden Effekt des Meeres. Die mediterrane Macchia und die Eukalyptusbäume, die rundherum wachsen, schützen die Trauben nicht nur vor dem Wind, sondern verleihen ihnen auch jene Düfte und Aromen, welche die Weine des Terriccio prägen.

Weiterlesen
Weingut Polz

Weingut Polz

Das Familienweingut von Erich Polz liegt im idyllischen Spielfeld mitten in der hügeligen Südsteiermark, ca. eine Autostunde südlich von Graz. Die Gründung des Betriebs geht auf das Jahr 1912 zurück. Ende der 1980er-Jahre übernahmen die Brüder das Weingut ihrer Eltern. Christoph Polz, Sohn von Erich, übernahm somit in vierter Generation 2011 die Funktion des Winemaker.

Weiterlesen
Villa Caviciana

Villa Caviciana

Wenn frühmorgens die Sonne über dem Bolsenasee langsam aufgeht, das spiegelglatte Wasser tausendfach glitzert und sich die friedliche Stille mit dem ersten Blöken der Schafe, dem leisen Miauen der Hauskatze und dem fröhlichen Vogelgezwitscher verabschiedet, dann versteht man, dass hier einige Menschen ihr Paradies auf Erden gefunden haben. Abseits vom grossen Massentourismus der Küste, die nur eine gute Stunde Fahrt entfernt liegt, in noch weitgehend intakter Natur, breitet sich der See in der anmutigen Hügellandschaft aus, mal ruhig, mal wild wie das Meer aufschäumend.

Weiterlesen