Pievalta

Das Weingut Pievalta befindet sich in der Gemeinde Maiolati Spontini, in den Marken, im Herzen der Castelli di Jesi. Es ist eine Region, welche für seine kleinen, ummauerten mittelalterlichen Dörfer und für die Herstellung von Weinen aus Verdicchio-Trauben bekannt ist.

Silvano Brescianini, Geschäftsführer des Weingutes Barone Pizzini (Franciacorta) gründete 2002 das Weingut Pievalta. Schon damals sah er nämlich das grosse Potential der Verdicchio Traube. Das Aufbauen und Betreiben eines Weingutes ausserhalb seiner eigenen Appellation war die logische Schlussfolgerung.

Der junge Mailänder Önologe Alessandro Fenino, der zuvor einige Jahre auf dem Weingut in der Lombardei mithalf, war der richtige Mann für den Aufbau des neuen Weingutes Pievalta. Er machte sich sogleich daran die Verdicchio Traube zu studieren. Die Rebberge bewirtschaftete er seit 2003 – und somit von Anfang an – biologisch, der erste zertifizierte Jahrgang war der 2006er. Bereits 2005 begann er zudem mit der Umstellung auf biodynamische Bewirtschaftung, der erste Demeter-zertifizierte Jahrgang war schliesslich der 2008er. Ab dem Jahrgang 2018 sind die Weine neu als «Biodyvin» anstelle von Demeter zertifiziert.

Weissweine von Pievalta

In Stock
In Stock

Süssweine von Pievalta

In Stock

von Pievalta

In Stock
In Stock
In Stock

Das Anwesen umfasst 26,5 Hektaren wovon 21,5 Hektaren in Maiolati Spontini rund um das Weingut liegen. Maiolati Spontini liegt am linken Ufer des Flusses Esino. Die Weine auf dieser Seite des Flusses sind bekannt für ihre Mineralität, Frische und Fruchtigkeit. Viele der Reben wurden in den 1970er Jahren gepflanzt. Heute werden sie mit modernen Erziehungssystemen und höherer Dichte gepflegt. Die Böden in Maiolati bestehen vor allem aus Ton und Kalkstein. Der andere, kleinere Weinberg befindet sich in San Paolo di Jesi im Dorf Follonica. Ein hochgelegener Ort mit guter Belüftung und dem klassischen Granitsandstein, der die Castelli di Jesi zu einem idealen Ort für die Herstellung feiner Weine macht.

 

Trotz der grossen Herausforderungen, die es aus operativer Sicht mit sich bringt, werden fast alle Arbeiten in den Weinbergen von Hand durchgeführt. Die Arbeit im Keller verfolgt stets das Credo möglichst wenig in die natürlichen Prozesse einzugreifen, sodass die Eigenschaften der Trauben und des Terroirs im Vordergrund stehen und sich entfalten können.

Winzer

Luca Abrate / Tenuta La Meridiana

Luca Abrate / Tenuta La Meridiana

Die Azienda Vinicola Abrate wurde 1878 von Bernardino Abrate gegründet, der im Dorf auch unter dem Namen „Din-Din" bekannt war, welcher auf das typische Klingeln der zahlreichen Glöckchen zurückzuführen ist, mit denen er die Pferde seiner Kutsche schmückte. Luca Abrate führt die Weintradition im rund 10 Hektar grossen Weingut weiter, tatkräftig unterstützt durch seine Ehefrau Simona. Die beiden Töchterchen werden wohl jetzt schon sanft auf ihre Zukunft vorbereitet.

Weiterlesen
Gut Oggau

Gut Oggau

Was ist das Geheimnis der Weine des österreichischen Gut Oggau?

 

Gut Oggau Weine zählen zu den besten Naturweinen Österreichs, und werden von Eduard Tscheppe und seiner Frau Stephanie Tscheppe Eselböck am Neusiedler See im Burgenland produziert.

Weiterlesen
Dominio de Pingus

Dominio de Pingus

Im Jahr 1995 wurde der erste Pingus abgefüllt. Dieser Wein aus Ribera del Duero in limitierter Produktion schrieb mit einer legendären Bewertung von Robert Parker Junior (1998) Geschichte: «Einer der grössten jungen Rotweine, die ich je probiert habe.» Der Jahrgang steht auch im Zentrum einer mythisch anmutenden Geschichte – das Frachtschiff, das ein Viertel der limitierten Produktion transportierte, sank vor den Azoren, und der Wein landete in Neptuns Keller auf dem Meeresgrund...

 

Weiterlesen