zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Baur au Lac Vins
Adlikerstrasse 272
8105 Regensdorf, CH
+41 44 777 05 05,
information@balv.ch

Pievalta

Das Weingut Pievalta befindet sich in der Gemeinde Maiolati Spontini, in den Marken, im Herzen der Castelli di Jesi. Es ist eine Region, welche für seine kleinen, ummauerten mittelalterlichen Dörfer und für die Herstellung von Weinen aus Verdicchio-Trauben bekannt ist.

Silvano Brescianini, Geschäftsführer des Weingutes Barone Pizzini (Franciacorta) gründete 2002 das Weingut Pievalta. Schon damals sah er nämlich das grosse Potential der Verdicchio Traube. Das Aufbauen und Betreiben eines Weingutes ausserhalb seiner eigenen Appellation war die logische Schlussfolgerung.

Der junge Mailänder Önologe Alessandro Fenino, der zuvor einige Jahre auf dem Weingut in der Lombardei mithalf, war der richtige Mann für den Aufbau des neuen Weingutes Pievalta. Er machte sich sogleich daran die Verdicchio Traube zu studieren. Die Rebberge bewirtschaftete er seit 2003 – und somit von Anfang an – biologisch, der erste zertifizierte Jahrgang war der 2006er. Bereits 2005 begann er zudem mit der Umstellung auf biodynamische Bewirtschaftung, der erste Demeter-zertifizierte Jahrgang war schliesslich der 2008er. Ab dem Jahrgang 2018 sind die Weine neu als «Biodyvin» anstelle von Demeter zertifiziert.

Weissweine von Pievalta

In Stock
Dominè, Verdicchio dei Castelli di Jesi
Vegan
Bio/biodynamisch zertifiziert

Süssweine von Pievalta

In Stock
Curina, Verdicchio dei Castelli di Jesi
Vegan
Bio/biodynamisch zertifiziert

Das Anwesen umfasst 26,5 Hektaren wovon 21,5 Hektaren in Maiolati Spontini rund um das Weingut liegen. Maiolati Spontini liegt am linken Ufer des Flusses Esino. Die Weine auf dieser Seite des Flusses sind bekannt für ihre Mineralität, Frische und Fruchtigkeit. Viele der Reben wurden in den 1970er Jahren gepflanzt. Heute werden sie mit modernen Erziehungssystemen und höherer Dichte gepflegt. Die Böden in Maiolati bestehen vor allem aus Ton und Kalkstein. Der andere, kleinere Weinberg befindet sich in San Paolo di Jesi im Dorf Follonica. Ein hochgelegener Ort mit guter Belüftung und dem klassischen Granitsandstein, der die Castelli di Jesi zu einem idealen Ort für die Herstellung feiner Weine macht.

 

Trotz der grossen Herausforderungen, die es aus operativer Sicht mit sich bringt, werden fast alle Arbeiten in den Weinbergen von Hand durchgeführt. Die Arbeit im Keller verfolgt stets das Credo möglichst wenig in die natürlichen Prozesse einzugreifen, sodass die Eigenschaften der Trauben und des Terroirs im Vordergrund stehen und sich entfalten können.

Winzer

Didier Joris

Didier Joris

Didier Joris ist ein Walliser Urgestein. Die Walliser Weingeschichte wäre ohne ihn undenkbar. Er wuchs in einer Bauernfamilie auf, die sich vorerst auf die Viehzucht konzentrierte. Noch heute schwärmt Didier von «seinen Königinnen», den Eringer Kampfkühen. Erst während der 1960er- und 1970er-Jahre begann die Familie Joris, Hänge zu terrassieren, um Reben zu pflanzen und Rebberge anzulegen.

Weiterlesen
Elias Mora

Elias Mora

Die Önologin Victoria Benavides gehört zur unbestrittenen Winzerelite Spaniens. Im Jahr 2000 gründete sie ihre eigene Bodega in Toro und gab ihr den Namen Elias Mora zu Ehren des früheren Besitzers der Weingärten.

Weiterlesen
Az. Agr. Rivella Silvia

Az. Agr. Rivella Silvia

2010 entstand als Krönung eines Traums des erfahrenen Önologen Guido Rivella, der in Montestefano / Barbaresco geboren wurde, die Azienda Agricola Silvia Rivella, benannt nach seiner Tochter.

Weiterlesen